Hintergrund Seitenkopf

Titel in der Mediathek zum Thema Leben und Arbeiten in der Migrationsgesellschaft

Weitere Medien zu diesem und zu vielen anderen Themen finden Sie in unserer
>> Medien-Suche <<

ReachOut Berlin (Hg.), Berlin: 2015 Sachinformation 33 S.

Details


Schon im Kindergartenalter nehmen Kinder Vorurteile und Diskriminierungen wahr, die sich auf Geschlecht, Hautfarbe, Religion, soziale Schicht, Gesundheit usw. beziehen. Erzieher_innen kommt daher eine besondere Verantwortung zu, keine Stereotypen zu reproduzieren und diskriminierende Handlungen sowie Einstellungen von anderen Kindern zu unterbinden. Das eigene Verhalten zu reflektieren und ggf. zu ändern ist dabei von entscheidender Bedeutung. Die Broschüre nimmt sich dieser Thematik an und stellt Übungen/Methoden sowie weiterführende Literatur wie auch eine Linksammlung vor.

Violence Prevention Network e. V. (Hg.), Berlin: 2015 Sachinformation 30 S.

Details


Die Intention des Projekts "CROSSROADS" ist es, junge Menschen, die gefährdet sind in die Szene der Extremen Rechte abzurutschen, aufzufangen. Das Projekt richtet sich aber auch an schon Radikalisierte (mit schon erkennbaren Ausstiegswillen oder nicht erkennbaren) und versucht sie aus der Szene und den damit verbundenen Denkstrukturen zu befreien.
Erreicht werden soll die Zielsetzung durch aufsuchende Ansätze (Ansprechen, Vertrauen gewinnen), um in einem zweiten Schritt Ausstiegsprozesse zu initiieren.
Die Broschüre beschreibt neben der Intention des Projekts, vor allem die konkrete Arbeitsweise (Methodik, angebotene Workshopreihen für Jugendliche und Multiplikator_innen sowie Antigewalt- und Kompetenztrainings) des Projekts.

Wittener Internationale Gesellschaft (WIG) e. V. (Hg.), o.O.: 2014 Bericht/Dokumentation, Kurzfilm

Details


Der Film stellt Menschen und ihre Nachkommen sowie ihren Werdegang vor die vor Jahren bzw. Jahrzehnten aus ihrer Heimat nach Witten gekommen sind. Eingerahmt sind die Erzählungen in die Geschichte der Stadt Witten als eine typische Einwanderungsstadt des Ruhrgebiets. Der Film erzählt von den positiven Seiten der Einwanderung, aber auch die negativen Erlebnisse, Vorurteile, Rassismus etc. werden in dem Film benannt. Abschließend versuchen die Protagonisten ihr Lebensgefühl als Wandler_innen zwischen den Kulturen zu beschreiben und auszudrücken.

Maria-Theresia-Gymnasium (Hg.), o.O.: o.J. Bericht/Dokumentation 95 S.

Details


Das Buch dokumentiert das Zeitzeug_innenprojekt "Kindheiten in Oberhausen", das vom Maria-Theresia-Gymnasium in Augsburg durchgeführt wurde. Verschiedene Menschen aus unterschiedlichen Generationen wurden von Schüler_innen befragt und haben von ihrer Kindheit und ihren Erlebnissen damals erzählt.

Stiftung SPI (Hg.), o.O.: 2014 Bericht/Dokumentation, Sachinformation, Unterrichtsmaterial/Arbeitshilfe 82 S.

Details


Die Broschüre widmet sich unterschiedlichen Gemeinwesenkonflikten, die aus der Angst, den Vorurteilen sowie dem Hass vor dem Fremden und Neuem entstanden sind und dokumentiert, inwieweit das Beratungsteam diese Konflikte begleitet und moderiert hat. Neben der eigentlichen Darstellung der Konflikte durch Hintergrundinformationen, Interviews Beteiligter bzw. Betroffener werden die Methoden des Beratungsteams, insbesondere der von der Stiftung SPI entwickelte Arbeitsansatz Community Communication, vorgestellt und besprochen.