Kalp unutmaz - Das Herz vergisst nicht: Ein Film über das Leben mit Demenz in türkischstämmigen Familien

Cover von Kalp unutmaz - Das Herz vergisst nicht: Ein Film über das Leben mit Demenz in türkischstämmigen Familien

Herausgeber:
Medienprojekt Wuppertal e. V. (Hg.)

Weitere Angaben:
2011

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation / DVD

Laufzeit:
56 Min. + Bonusmaterial 43 Minuten

cart Ausleihen

Angaben zum Inhalt:

Der Film porträtiert zwei türkischstämmige Familien aus dem Ruhrgebiet, in denen jeweils eine Frau an Demenz erkrankt ist. Die beiden Erkrankten sind in unterschiedlichen Demenzstatien und werden zuhause von ihren Töchtern, Schwiegertöchtern und Enkelinnen gepflegt. Der Film dokumentiert den Lebensalltag der Familien und stellt die Bedeutung der Demenz-Erkrankung für alle drei Generationen in den Familien in den Vordergrund.

Im Interview gehen die Familienangehörigen auf ihren Umgang mit den Erkrankten und die durch die Erkrankung entstehenden Probleme und Einschränkungen ein.

Der Film wurde von zwei Filmemacherinnen des Medienprojekts Wuppertal in Kooperation mit dem Demenz-Servicezentrum für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte der AWO in Gelsenkirchen produziert. 


Bonusmaterial:

  • Interview mit Serpil-Sehray Kilic vom Demenz-Servicezentrum für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte der AWO Gelsenkirchen / Bottrop  (17 Min.)
  • Interview mit Dr. med. Ayhan Yavuz, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, leitender Oberarzt der ev. Kliniken Gelsenkirchen (12 Min.)
  • Kurzversion "Das Herz vergisst nicht" (14 Min.)

Inhaltliche Schwerpunkte:


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Ausgewählte Bildungsmaterialien
zu den Themen:
Rechtsextremismus
Rassismus
Antimuslimischer Rassismus
Antiziganismus
Antisemitismus
Flucht und Asyl
Nationalsozialismus
Religiöser Fundamentalismus
Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft
Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit