Call Shop Tales: Die Flüchtlinge und wir

Cover von Call Shop Tales: Die Flüchtlinge und wir

Regie:
Black Dog e.V. Jugend und Medienbildung

Herausgeber:
Filmsortiment.de (Hg.)

Weitere Angaben:
Deutschland, 2013

Mediengattung/-art:
Dokumentarfilm / DVD

Laufzeit:
40 Minuten

cart Ausleihen

Angaben zum Inhalt:

Bruchsal in Baden-Württemberg, etwa 20 Kilometer nördlich von Karlsruhe: eine kleine Stadt mit etwas über 42.000 Einwohner. Hier leben Menschen aus 59 verschiedenen Nationen. Einer ihrer Treffpunkte ist der zentral gelegene "Call Shop" - für viele Migranten eine erste Anlaufstelle und willkommene Kontaktbörse. 

"Call Shop Tales" erzählt die Geschichten dieser Menschen. Sie berichten von Ihren Heimatländern, von ihren kulturellen Traditionen. Sie schildern die Gründe, die sie zur Migration oder Flucht bewegten. Nicht zuletzt erzählen sie von den Schwierigkeiten, in Deutschland anzukommen und sich zu integrieren.

Der Film wurde von einer Gruppe Jugendlicher und ein Filmemacher gedreht, die mehr über Geflüchtete und Migranten wissen wollten. Die Jugendlichen haben die Geschichten von Menschen festgehalten, die wegen Kriegen und wegen ihrer politischen Ansichten oder ihrer Religion verfolgt wurden.



Inhaltliche Schwerpunkte:


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Ausgewählte Bildungsmaterialien
zu den Themen:
Rechtsextremismus
Rassismus
Antimuslimischer Rassismus
Antiziganismus
Antisemitismus
Flucht und Asyl
Nationalsozialismus
Religiöser Fundamentalismus
Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft
Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit