Die Piroge

Cover von Die Piroge

Regie:
Moussa Touré

Herausgeber:
EZEF - Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit (Hg.)

Weitere Angaben:
Senegal / Frankreich / Deutschland, 2012

Mediengattung/-art:
Spielfilm / Broschüre, DVD

Laufzeit:
87 Minuten

cart Ausleihen

Angaben zum Inhalt:

Ein senegalesisches Fischerdorf in der Nähe von Dakar. Am Rande eines Ringer-Wettkampfs werden die Bedingungen für die Überfahrt zu den Kanarischen Inseln verhandelt. Das Kommando über die Piroge, ein großes Boot, das in Westafrika traditionell zum Küstenfischfang verwendet wir, soll Baye Laye übertragen werden. Noch zögert er, die Verantwortung für die 30 Männer zu übernehmen, die sich auf den Weg nach Europa machen wollen. Doch sein Bruder Abou will unbedingt weg, er träumt von einer Karriere als Musiker in Frankreich. So lässt sich Baye Laye schließlich überreden - vor allem deshalb, um diesen von dem sicheren Tod zu bewahren.

Lansana, der Schlepper, vertröstet schon seit Tagen eine Gruppe Wartender. Nun kommen zehn weitere Männer aus Guinea hinzu. Verstärkt durch einige Männer aus Dakar, ist die Gruppe nun groß genug, um in See zu stechen.

Auch wenn sich die aus verschiedenen Ethnien stammenden Migranten nur über einen Dolmetscher verständigen können -  Französisch verstehen nur einige - und sie zum Teil noch nie zuvor das Meer gesehen zu haben, fiebern sie dem Aufbruch entgegen.

Während sich einige der jüngeren Männer mit großen Hoffnungen auf dien Karriere als Fußballer oder Musiker auf das riskante Unternehmen einlassen, sind die Älteren realistischer: Sie hoffen darauf, ein Auskommen auf einer spanischen Gemüseplantage zu finden. Nur Baye Laye weiß, wie gefährlich die Überfahrt wirklich ist. Oft sind Pirogen von der Strömung in die Weiten des Atlantischen Ozeans getrieben wordnen und haben ihr Ziel nie erreicht....

 

Sprache: Französisch und Deutsch

Inhaltliche Schwerpunkte:


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Ausgewählte Bildungsmaterialien
zu den Themen:
Rechtsextremismus
Rassismus
Antimuslimischer Rassismus
Antiziganismus
Antisemitismus
Flucht und Asyl
Nationalsozialismus
Religiöser Fundamentalismus
Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft
Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit