Das Versteckspiel. Arbeitsmaterialien zu Lifestyle, Symbolen und Codes von neonazistischen und extrem rechten Gruppen

Cover von Das Versteckspiel. Arbeitsmaterialien zu Lifestyle, Symbolen und Codes von neonazistischen und extrem rechten Gruppen

Herausgeber:
Agentur für soziale Perspektiven e. V. (ASP) (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, 2005

Mediengattung/-art:
Unterrichtsmaterial / Arbeitshilfe / Broschüre, Loseblattsammlung

Anzahl Seiten:
197 Seiten

list Merkliste

Träger des Civitas-Projektes

Agentur für soziale Perspektiven e. V. (ASP)
Lausitzer Str. 10
10999 Berlin
Tel: 0 30 / 61 07 64 62
Fax: 0 30 / 61 07 64 62
mail@aspberlin.de
www.aspberlin.de

Angaben zum Inhalt:

Das Arbeitsmaterial "Versteckspiel" bietet Multiplikatoren und Multiplikatorinnen aus dem Bereich der schulischen und außerschulischen Bildung ein vielseitig einsetzbares Werkzeug zur Thematisierung rechtsextremer Symbole, Codes und Kleidungsstile. Das Paket richtet sich an Aktive der antifaschistischen und antirassistischen Bildungsarbeit, die ausreichende Vorkenntnisse zum Themengebiet haben. Es wurde sowohl für Input- und Überblicks-Vorträge als auch für Tagesseminare und Workshops konzipiert.

Inhalt des Pakets:

  • Anleitungsskript (Anregungen zu Methodik/Didaktik und zum Gebrauch der Materialien)
  • Vortragsskript (Hintergrundinformationen zu den einzelnen Folien)
  • 38 Folien (21 Hauptfolien und 17 Ergänzungsfolien)
  • CD (drei Beispiele rechtsextremer Musik, zusätzliche Symbole, Vortragsskript als Word-Datei)
  • 42 Symbolkarten und 8 Zusatzkarten für die Gestaltung von Seminaren
  • Broschüre "Versteckspiel"
  •  Artikel "Kürzel, Codes und Klamotten" (Auszug aus dem Buch "RechtsRock")

Inhaltliche Schwerpunkte:
Jugendarbeit, Politische Bildung, Rassismus, Rechtsextremismus


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Ausgewählte Bildungsmaterialien
zu den Themen:
Rechtsextremismus
Rassismus
Antimuslimischer Rassismus
Antiziganismus
Antisemitismus
Flucht und Asyl
Nationalsozialismus
Religiöser Fundamentalismus
Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft
Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit