Antimuslimischer Rassismus - Was ist das? Was geht mich das an? Was kann ich dagegen tun?

Cover von Antimuslimischer Rassismus - Was ist das? Was geht mich das an? Was kann ich dagegen tun?

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2011

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Flyer

Anzahl Seiten:
5 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Xenos-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Linienstr. 139
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 10
Fax: 0 30 / 24 08 86 22
info@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

Das Projekt "Chancengleichheit für alle! Ausbildung von Vielfalt- und Gleichwertigkeitscoaches" wollte die Theorie der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit (GMF) in die pädagogische Praxis übertragen und so den verschiedenen Formen von Ungleichwertigkeitsvorstellungen in der Gesellschaft entgegenwirken. In diesem Rahmen entstand eine Flyerreihe. Die Flyer erklären die verschiedenen Formen von GMF und gehen darauf ein, wie man diese Formen erkennt, wie man sie benennen kann und wie man etwas verändern kann.

Die Flyer sind leicht verständlich und anschaulich gestaltet und eignen sich besonders für die Arbeit mit Jugendlichen. Der Flyer zu Antimuslimischem Rassismus problematisiert, wie Vorurteile gegenüber vermeintlichen oder tatsächlichen Muslimen in Deutschland immer salonfähiger werden, wie auch hier unterschiedliche Gruppen konstruiert werden und der Islam mit Bildern von Gewalt, Rückständigkeit und Terrorismus verknüpft wird. Es wird dazu angeregt, Menschen offen entgegenzutreten, sie nicht auf vermeintliche Gruppenzugehörigkeiten zu reduzieren und auch Unterschiede zu respektieren.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Antimuslimischer Rassismus, Jugendarbeit, Minderheiten, Rassismus, Trainings/Seminare, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Rechtsextremismus und Ideologien der Ungleichwertigkeit - Was ist das? Was geht mich das an? Was kann ich dagegen tun?

Cover von Rechtsextremismus und Ideologien der Ungleichwertigkeit - Was ist das? Was geht mich das an? Was kann ich dagegen tun?

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2011

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Flyer

Anzahl Seiten:
5 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Xenos-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Linienstr. 139
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 10
Fax: 0 30 / 24 08 86 22
info@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de 

Angaben zum Inhalt:

Das Projekt "Chancengleichheit für alle! Ausbildung von Vielfalt- und Gleichwertigkeitscoaches" wollte die Theorie der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit (GMF) in die pädagogische Praxis übertragen und so den verschiedenen Formen von Ungleichwertigkeitsvorstellungen in der Gesellschaft entgegenwirken. In diesem Rahmen entstand eine Flyerreihe, die verschiedenen Formen von GMF erklärt und darauf eingeht, wie man diese Formen erkennt, wie man sie benennen kann und wie man etwas verändern kann. Die Flyer sind leicht verständlich und anschaulich gestaltet und eignen sich besonders für die Arbeit mit Jugendlichen.

Der Flyer zu Rechtsextremismus und Ideologien der Ungleichwertigkeit geht auf Neonazis und deren rechtsextreme Ideologien ein, wobei der Begriff des Extremismus als unpassend erläutert wird und mögliche begriffliche Alternativen, wie das Konzept der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit vorgestellt werden. Daran anknüpfend finden sich Vorschläge, was der GMF entgegenwirken kann und welche konkreten Aktivitäten gegen Neonazis unternommen werden können. 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Gewalt, Jugendarbeit, Politische Bildung, Rassismus, Rechtsextremismus


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Die Theorie in der Praxis - Projekte gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Cover von Die Theorie in der Praxis - Projekte gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2011

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation, Sachinformation, Unterrichtsmaterial / Arbeitshilfe / Broschüre

Anzahl Seiten:
56 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Xenos-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Linienstr. 139
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 10
Fax: 0 30 / 24 08 86 22
info@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de 

Angaben zum Inhalt:

Seit zehn Jahren forscht das Projekt "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" (GMF) zu Formen, Aspekten und Ursachen von Abwertungen und Ungleichwertigkeitsvorstellungen in der Gesellschaft, z. B. zu Antisemitismus, Islamfeindlichkeit, Rassismus, Feindlichkeit gegen Obdachlose oder Behinderte, (Hetero-)Sexismus oder Etabliertenvorrechten.
Die Amadeu Antonio Stiftung wollte diese wissenschaftlichen Erkenntnisse für die pädagogische Praxis handhabbar machen. Im Dialog mit den Forscher_innen wurde ein Projekt entwickelt, in dem Jugendliche zu Vielfalt- und Gleichwertigkeitscoaches ausgebildet wurden, indem sie in Seminaren den Ansatz der GMF und die verschiedenen Diskriminierungsformen kennenlernten und befähigt wurden dazu eigene Projekte durchzuführen.
Die Broschüre stellt zunächst den GMF-Ansatz vor. In mehreren Beiträgen wird die Übertragbarkeit der Theorie in die Praxis reflektiert, wobei sowohl Chancen als auch Grenzen für pädagogische und politische Felder thematisiert werden und die Bedeutung wissenschaftlicher Theorie und Begriffsbildung für die praktische Arbeit untersucht wird. Daran anknüpfend werden die praktische Umsetzung, die Inhalte der Projektarbeit sowie die entwickelte Flyerreihe, die einzelne Formen von GMF leicht verständlich erklärt, vorgestellt und von der wissenschaftlichen Begleitung rückblickend evaluiert.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Demokratie, Diversität, Gewalt, Jugendarbeit, Minderheiten, Rassismus, Rechtsextremismus, Trainings/Seminare, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

"Ey, du Opfer…?" Von Ungleichwertigkeit zu Gleichwertigkeit

Cover von "Ey, du Opfer…?" Von Ungleichwertigkeit zu Gleichwertigkeit

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung und Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Berlin e. V. (RAA) (Hg.)

Weitere Angaben:
o. O., 2008

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation, Unterrichtsmaterial / Arbeitshilfe / Broschüre

Anzahl Seiten:
48 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Xenos-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Linienstr. 39
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 10
Fax: 0 30 / 24 08 86 22
abisara.machold@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Berlin e. V. (RAA)
Chausseestr. 29
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 04 51 00
Fax: 0 30 / 24 04 55 09
info@raa-berlin.de
www.raa-berlin.de

Angaben zum Inhalt:

Warum werten manche Menschen andere (Gruppen) ab, um sich selber aufzuwerten? Wie kann dem vorgebeugt werden? Im Rahmen des Projektes "Gleichwertigkeit erleben: Kompetenzen für den Arbeitsmarkt fördern" haben Pädagog_innen gemeinsam mit Jugendlichen versucht, diesen Fragen auf den Grund zu gehen. Dazu haben sie in verschiedenen Regionen und Institutionen Anerkennungsaudits durchgeführt, die präventiv gegen Menschenfeindlichkeit wirken wollen und Selbstbewertungsprozesse in Gang setzen. In dieser Broschüre wird das Verfahren des Audits zunächst mit seinen Leitsätzen und Kriterien genauer erläutert. Anschließend finden sich Erfahrungsberichte aus den verschiedenen Regionen. Im Serviceteil wird die Methode in einem ausführlichen Leitfaden dargestellt und erläutert und es gibt alle notwendigen Kopiervorlagen.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Jugendarbeit, Menschenrechte, Minderheiten, Rassismus, Trainings/Seminare


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Reflektieren. Erkennen. Verändern. Was tun gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit?

Cover von Reflektieren. Erkennen. Verändern. Was tun gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit?

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, 2006

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
56 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Entimon-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Linienstr. 139
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 10
Fax: 0 30 / 24 08 86 22
info@Amadeu-Antonio-Stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

In dieser Publikation stellt die Amadeu Antonio Stiftung Ergebnisse des Projektes "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit: Eine Herausforderung für die Projekt- und Bildungsarbeit" vor. Je mehr Anerkennung ein Kind erhält - so eine Erkenntnis aus den Forschungen zur Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit - desto größer ist die Chance, dass es nicht menschenfeindlich wird. Aber wieviel Gleichwertigkeit und Anerkennungen erleben Kinder in Kindergärten und Jugendliche in Schulen und Jugendeinrichtungen? Die Amadeu Antonio Stiftung und die RAAs Berlin, Waren und Osnabrück haben ein Instrument entwickelt, um dies zu testen: das sogenannte Gleichwertigkeitsaudit.

In der Broschüre werden zunächst das Konzept der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit aus Sicht von Wissenschaft und Praxis thematisiert. Im zweiten Teil wird das Gleichwertigkeitsaudit im Detail und mit Übungen sowie Kopiervorlagen vorgestellt. Als Ergänzung zum Gleichwertigkeitsaudit werden am Ende einige pädagogische Programme skizziert, mit deren Hilfe sich einzelne Aspekte von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit bearbeiten lassen.
 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Interkulturelles Lernen, Jugendarbeit, Rassismus, Schule


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Projekte für demokratische Kultur. Das Engagement von Bürgerstiftungen vor Ort

Cover von Projekte für demokratische Kultur. Das Engagement von Bürgerstiftungen vor Ort

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, 2006

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
48 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Civitas-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Linienstr. 139
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 10
Fax: 0 30 / 24 08 86 22
info@Amadeu-Antonio-Stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

Die Broschüre war Teil des Projektes "Gemeinsam den Osten bewegen" der Amadeu Antonio Stiftung. Die Fachbeiträge beschäftigen sich mit dem Potential von Bürgerstiftungen im Gemeinwesen, den Möglichkeiten zur Gestaltung von Demokratie, wie auch Problemen bei der Umsetzung. Darüber hinaus werden Bürgerstiftungen in Deutschland mit denen in anderen Ländern verglichen und erfolgreiche Projekte von Bürgerstiftungen vorgestellt, die sich mit Themen wie demographischer Wandel, Migration, Jugend, Demokratieförderung und kommunale Netzwerke befassen. Der abschließende Serviceteil bietet Kopiervorlagen für die Öffentlichkeitsarbeit von Bürgerstiftungen.
 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Demokratie, Jugendarbeit, Migration/Flucht und Asyl, Vernetzung


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

"Vor Antisemitismus ist man nur noch auf dem Monde sicher." Antisemitismus und Antiamerikanismus in Deutschland

Cover von "Vor Antisemitismus ist man nur noch auf dem Monde sicher." Antisemitismus und Antiamerikanismus in Deutschland

Herausgeber:
Zentrum Demokratische Kultur (ZDK) in Kooperation mit der Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
Leipzig, Stuttgart, Düsseldorf, Klett, 2004

ISBN/ISSN:
3120602051

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
112 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Civitas-/Xenos-Projektes

Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Berlin e. V. (RAA)
Chausseestr. 29
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 2 40 45 100
Fax: 0 30 / 2 40 45 509
info@raa-berlin.de
www.raa-berlin.de

Amadeu Antonio Stiftung
Linienstr. 139
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 10
Fax: 0 30 / 24 08 86 22
info@Amadeu-Antonio-Stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

Neben Beiträgen zur Genese des Antisemitismus, zum islamistischen Antisemitismus und zu aktuellen Aspekten von Antisemitismus und Antiamerikanismus in Deutschland widmet sich die Broschüre in mehreren Artikeln dem Umgang mit Antisemitismus in der Bildungs- und Projektarbeit. Dabei werden Vorschläge für die pädagogische Annäherung in der außerschulischen Bildungsarbeit, in Schule und Unterricht sowie in multikulturellen Lerngruppen gegeben.
 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antisemitismus, Nationalsozialismus, Rechtsextremismus, Schule, Trainings/Seminare


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Stärken. Entwickeln. Fördern. Handeln für Demokratie ist Handeln gegen Rechtsextremismus

Cover von Stärken. Entwickeln. Fördern. Handeln für Demokratie ist Handeln gegen Rechtsextremismus

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, 2004

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation / Broschüre

Anzahl Seiten:
32 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Civitas-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Linienstr. 139
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 10
Fax: 0 30 / 24 08 86 22
info@Amadeu-Antonio-Stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

Die Broschüre ist Teil des Projektes "Handeln für Demokratie ist Handeln gegen Rechtsextremismus" der Amadeu Antonio Stiftung. Vorgestellt werden zehn ausgewählte Initiativen in den neuen Bundesländern, die engagiert und erfolgreich für eine demokratische Kultur und gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus arbeiten. Für diese zehn Iniativen werden Partner gesucht, die bereit sind, diese Arbeit zu unterstützen, damit sie auch zukünftig fortgesetzt werden kann.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Demokratie, Rassismus, Rechtsextremismus, Vernetzung


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Was tun gegen Antisemitismus? Erfahrungen aus der Projektarbeit der Amadeu Antonio Stiftung

Cover von Was tun gegen Antisemitismus? Erfahrungen aus der Projektarbeit der Amadeu Antonio Stiftung

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, o. J.

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

save Download list Merkliste

Träger des Civitas-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Linienstr. 139
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 10
Fax: 0 30 / 24 08 86 22
info@Amadeu-Antonio-Stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

Die Broschüre entstand im Rahmen des Projektes "Entwicklung und Erprobung von Handlungsmodellen zur Bekämpfung des Antisemitismus in den neuen Bundesländern" der Amadeu Antonio Stiftung. Sie enthält Beiträge zum Phänomen des Antisemitismus und dokumentiert Erfahrungen, die von mehreren zivilgesellschaftlichen Projekten unter dem Dach der Amadeu Antonio Stiftung gesammelt wurden. Thematisiert werden u. a. "Neue Formen des Antisemitismus in Europa", "Antisemitismus im Klassenzimmer",  "Active Monitoring", "die Wanderausstellung der Amadeu Antonio Stiftung", "Gegenaktionen zum Al-Quds Tag", "die Zukunft der Erinnerung" und "ein Stolpersteinrundgang".
 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antisemitismus, Politische Bildung, Schule


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Fundraising für demokratische Kultur. Mittelbeschaffung für zivilgesellschaftliche Initiativen

Cover von Fundraising für demokratische Kultur. Mittelbeschaffung für zivilgesellschaftliche Initiativen

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, o. J.

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
56 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Civitas-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Linienstr. 139
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 10
Fax: 0 30 / 24 08 86 22
info@Amadeu-Antonio-Stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

Die Broschüre beschreibt Erfahrungen aus dem Projekt "Fundraising für demokratische Kultur", das die Amadeu Antonio Stiftung mit zehn ausgewählten Projekten und Initiativen aus den neuen Bundesländern durchführte. "Die Projekte mussten lernen", so Annetta Kahane im Vorwort, "wie existenziell wichtig gutes Fundraising für sie ist und wie sehr Erfolg auch mit der inneren Struktur ihrer Arbeit zusammenhängt. Die inhaltlichen Aufgaben der Projektmitarbeiter sind meist kraftraubend und aufregend zugleich. Die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus erfordert Geduld und Sensibilität ... Die Arbeit für demokratische Kultur ist auf der anderen Seite meist sehr kleinteilig und hat viel damit zu tun, die Verwaltung von rechtsradikaler Dominanz und ressortübergreifenden Ansätzen zu überzeugen. Zu diesem Druck kommt die Aufgabe, auch für die Weiterfinanzierung zu sorgen."

Wie gleichwohl Mittelbeschaffung für solche Projekte erfolgreich verlaufen kann, damit beschäftigt sich die Broschüre. Themen der Beiträge sind u. a.: "Vorteile und Schwierigkeiten beim Fundraising", "Sponsoring", "Anfragen bei Stiftungen", "Fundraising im Internet", "Kampf gegen Rechtsextremismus als Standortvorteil" und "Fundraising für Opfer rechter Gewalt".
 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Rechtsextremismus


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Ausgewählte Bildungsmaterialien
zu den Themen:
Rechtsextremismus
Rassismus
Antimuslimischer Rassismus
Antiziganismus
Antisemitismus
Flucht und Asyl
Nationalsozialismus
Religiöser Fundamentalismus
Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft
Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit