Kompetenznetzwerk Rechtsextremismusprävention

Cover von Kompetenznetzwerk Rechtsextremismusprävention

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2020

Mediengattung/-art:
Internetportal / URL (Webadresse)

web Zur Website list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 240 886 10
Fax: 0 30 240 886 22
info@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

Kompetenzzentren und -netzwerke entwickeln die inhaltliche Expertise in einzelnen Themenfeldern des Bundesprogramms "Demokratie leben!" weiter. Im Handlungsbereich Bund des Bundesprogramms werden Kompetenzen gebündelt und die Zusammenarbeit von zivilgesellschaftlichen Organisationen bundesweit gestärkt. Für die Bildung eines Kompetenznetzwerks finden sich bis zu fünf Träger des jeweiligen Themenfeldes in einer Kooperationsstruktur zusammen. Die Träger nehmen entsprechend ihrer jeweiligen Expertise eigene Aufgaben wahr. Mit einem Kompetenzzentrum übernimmt ein Träger alle Aufgaben in einem Themenfeld.

Die Kompetenznetzwerke und Kompetenzzentren sind in den drei folgenden Handlungsfeldern angesiedelt:
  • Demokratieförderung
  • Vielfaltgestaltung
  •  Extremismusprävention

Das "Kompetenznetzwerk Rechtsextremismus" ist im Handlungsfeld "Extremismusprävention" eingebettet. Es ist ein Zusammenschluss von fünf Institutionen: Amadeu Antonio Stiftung, Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V., Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e. V., cultures interactive e. V. und die LidiceHaus Jugendbildungsstätte.

Das Kompetenznetzwerk setzt sich mit den unterschiedlichen aktuellen Facetten und Erscheinungsformen des Rechtsextremismus auseinander. Es ist eine zentrale Anlauf- und Beratungsstelle für alle, die sich mit Rechtsextremismus auseinandersetzen.

Die fünf Organisationen des Netzwerks bündeln ihre jahrelang gesammelten Fachkenntnisse und stärken dadurch gemeinsam die Rechtsextremismusprävention. Sie arbeiten dabei mit unterschiedlichen Zielgruppen, unter anderem in der Kinder- und Jugendarbeit, mit Vereinen und Verbänden, Religionsgemeinschaften, aber auch mit Verwaltung, Polizei und Justiz.

Die Webseite stellt das Netzwerk, die Beteiligten Akteure, die Zielsetzungen und die Kontaktmöglichkeiten ausführlich vor.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Beratung, Demokratie, Gewalt, Jugendarbeit, Nationalsozialismus, Politische Bildung, Rassismus, Rechtsextremismus, Schule, Vernetzung, Vorurteile, Zivilcourage


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Menschenwürde online verteidigen. 33 Social Media-Tipps für die Zivilgesellschaft

Cover von Menschenwürde online verteidigen. 33 Social Media-Tipps für die Zivilgesellschaft

Autor_in:
Darmstadt, Alina/Prinz, Mick/Saal, Oliver

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., o.J.

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
98 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 240 886 10
Fax: 0 30 240 886 22
info@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de 

Angaben zum Inhalt:

Gerade in den Sozialen Medien sind Demokratiefeinde sehr aktiv. Sie wollen durch ihre vielfältigen Aktivitäten den Eindruck vermitteln, dass sie dem Mehrheitswillen wiedergeben. Natürlich ist das nicht so, aber aufgrund mangelnder Ressourcen können viele Nichtregierungsorganisationen, trotz vieler guter Ideen, keine effektive Gegenwehr ausüben.

Die Broschüre will das ändern und unterstützt mit ihren 33 Tipps gemeinnützige Organisationen in ihrem Engagement im Netz gegen Hasskommentare, Einschüchterungs- und Herabsetzungsversuche und für die Verteidigung der Demokratie und des Pluralismus.

Es wurde darauf geachtet, dass sie für kleine Teams, ohne großes Budget und spezielles Know-How umsetzbar sind.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Beratung, Demokratie, Gewalt, Homo-, Trans- und Inter*feindlichkeit, Jugendarbeit, Medien/Internet, Menschenrechte, Migration/Flucht und Asyl, Minderheiten, Rassismus, Rechtsextremismus, Zivilcourage


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Wir* hier! Lesbisch, schwul und trans* zwischen Hiddensee und Ludwigslust. Ein Lesebuch zu Geschichte, Gegenwart und Region

Cover von Wir* hier! Lesbisch, schwul und trans* zwischen Hiddensee und Ludwigslust. Ein Lesebuch zu Geschichte, Gegenwart und Region

Herausgeber:
Lola für Demokratie in Mecklenburg-Vorpommern e. V. (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, 2019

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation, Sachinformation / Buch

Anzahl Seiten:
115 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Lola für Demokratie in MV
Waldemarstr 33
18058 Rostock
Tel: 01 73 / 2 48 61 24
lola@amadeu-antonio-stiftung.de
www.un-sichtbar-mv.de

Angaben zum Inhalt:

Der Verein Lola für Demokratie in Mecklenburg-Vorpommern setzt sich für Geschlechtergerechtigkeit und eine gendersensible Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus ein. Mit dem Projekt "un_sichtbar – Lesben, Schwule und Trans* in Mecklenburg-Vorpommern. Lebensrealitäten, Ausgrenzungserfahrungen und Widerständigkeiten" will der Verein der Naturalisierung von traditionellen Frauen- und Männerbildern im Rechtsextremismus etwas entgegensetzen. Im Fokus steht dabei die Frage nach Handlungsspielräumen und Widerständigkeiten gegenüber Diskriminierung und Gewalt. Zentrales Anliegen ist die Unterstützung einer Kultur der Selbstbestimmung und der Selbstorganisation von Schwulen, Lesben und Trans*.

Gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen hat sich der Verein auf Spurensuche begeben und in einem partizipativen Prozess die Wanderausstellung "Wir* hier! Lesbisch, schwul und trans* zwischen Hiddensee und Ludwigslust" erarbeitet. Die Wanderausstellung macht Leben und Wirken von LST* im Bundesland sichtbar. Die historische und heutige Vielfalt von Lebensweisen und -entwürfen zu zeigen, soll eine Möglichkeit sein, Heterosexismus sowie Homo- und Trans*feindlichkeit entgegenzutreten. 

Das Buch basiert auf der Wanderausstellung: auf dem partizipativen Arbeitsprozess und den gewählten Wegen, Vielfalt sichtbar(er) zu machen und zu empowern; und ganz konkret auf den Texten, die für die Ausstellung erarbeitet wurden. An einigen Stellen wurde das Buch um neue Rechercheergebnisse ergänzt. Die recherchierten Geschichten sollen durch das Buch langfristig auch denjenigen zugänglich sein, die die Ausstellung nicht besucht haben.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Diversität, Gender, Gewalt, Homo-, Trans- und Inter*feindlichkeit, Jugendarbeit, Konfliktbearbeitung, Menschenrechte, Minderheiten, Politische Bildung, Rechtsextremismus, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Aufstehen! Nicht aussitzen! Einfache Werkzeuge zum Umgang mit Judenhass unter Jugendlichen

Cover von Aufstehen! Nicht aussitzen! Einfache Werkzeuge zum Umgang mit Judenhass unter Jugendlichen

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, o.J.

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
27 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
Tel: 030 / 240 886 10
info@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de 

Angaben zum Inhalt:

Die Handreichung der Amadeu Antonio Stiftung richtet sich speziell an Jugendliche und junge Erwachsene. Sie gibt Hilfestellungen bei der Auseinandersetzung mit Judenhass in seinen vielen unterschiedlichen Formen und wie Einzelne dagegen intervenieren können.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antisemitismus, Gewalt, Jugendarbeit, Medien/Internet, Minderheiten, Rassismus, Rechtsextremismus, Schule, Vorurteile, Zivilcourage


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Online-Lebenswelten als Orte der Radikalisierung. Hate Speech in islamistisch, türkisch- und russisch-nationalistisch geprägten Online-Szenen

Cover von Online-Lebenswelten als Orte der Radikalisierung. Hate Speech in islamistisch, türkisch- und russisch-nationalistisch geprägten Online-Szenen

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2019

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
20 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 24
info@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

Auch aus Communities die selber von Rassismus und Diskriminierung betroffen sind können Hass und Ungleichheitsvorstellungen verbreitet werden, offline wie online. In der Pädagogik oder überhaupt in der Präventionsarbeit ist diese Tatsache aber wenig präsent.

Die vorliegende Untersuchung hat sich daher auf die drei größten Gruppen (rechtsextreme Russlanddeutsche, Islamisten und deutsch-türkische Nationalisten) konzentriert und dabei ihre Ideologie, Feindbilder, Narrative und Onlinepropaganda analysiert. Neben der Analyse werden auch Handlungsempfehlungen präsentiert.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antisemitismus, Gewalt, Homo-, Trans- und Inter*feindlichkeit, Integration, Interkulturelles Lernen, Jugendarbeit, Minderheiten, Politische Bildung, Rechtsextremismus, Religion, Religiöse Radikalisierung


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

in Zukunft: Jugendarbeit antisemitismuskritisch, rassismuskritisch und empowernd

Cover von in Zukunft: Jugendarbeit antisemitismuskritisch, rassismuskritisch und empowernd

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2019

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
34 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 24
info@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

Das Modellprojekt "ju:an-Praxisstelle antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit" unterstützt Multiplikator:innen der offenen Kinder- und Jugendarbeit u. a. durch individuelle Beratung, Coaching, Vernetzung, Fortbildung etc.

Die Handreichung beschäftigt sich mit dem Abbau rassistischer und antisemitischer Diskriminierung in der Jugendarbeit. Dafür werden zuerst wichtige Begriffe anhand von Beispielen aus der Praxis erklärt.

Der Schwerpunkt der Broschüre liegt auf den verschiedenen Wirkungsfeldern, die in diesem Prozess besonders wichtig sind: Zu den Bereichen Organisation (Freizeiteinrichtung, Träger, Verwaltung), Personal und Jugendarbeit sind jeweils Punkte angegeben, die als kleinere und größere Schritte Veränderungsprozesse in Gang bringen.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Antisemitismus, Diversität, Jugendarbeit, Politische Bildung, Rassismus, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Diskriminieren Mädchen* und Jungen* anders? Pädagogischer Umgang mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

Cover von Diskriminieren Mädchen* und Jungen* anders? Pädagogischer Umgang mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

Autor_in:
Glaser, Enrico/Lehnert, Esther

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2019

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
58 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 24
info@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

Ansätze einer geschlechterreflektierenden Präventionsarbeit im Hinblick auf "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" sind in der pädagogischen Arbeit bisher wenig vorhanden. Diese Lücke zu schließen war das erklärte Ziel der 5-jährigen Praxisforschung, die die Amadeu-Antonio-Stiftung gemeinsam mit der Alice Solomon Hochschule durchgeführt hat. Unter der Fragestellung "Diskriminieren Mädchen* (anders)" wurden in unterschiedlichen Regionen, in verschiedenen pädagogischen Settings, qualitative Interviews mit Fachkräften und Teams der Offenen Jugendarbeit durchgeführt. Zusätzlich wurden Gruppendiskussionen mit Mädchen_ und Jungen_ zu ihren Erfahrungen mit Abwertung bzw. Diskriminierung initiiert.

Diese Interviews und Gruppendiskussionen wurden anschließend ausgewertet. Die Ergebnisse werden in der Broschüre vorgestellt.  

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Diversität, Homo-, Trans- und Inter*feindlichkeit, Minderheiten, Politische Bildung, Rassismus, Rechtsextremismus, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Lookismus

Cover von Lookismus

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., o.J.

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Flyer

Anzahl Seiten:
6 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 24
info@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

Der Flyer gehört zu einer Flyerreihe der Amadeu Antonio Stiftung über Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, welche unterschiedliche Phänomene jugendgerecht erklärt und Handlungsmöglichkeiten aufzeigt.

Die Kennzeichen der Abwertung auf Grund von Aussehen (Lookismus) werden dargelegt und die enge Verknüpfung mit weiteren Formen der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit wie Sexismus und Rassismus dargestellt. Was als "schön" gilt, ist (gesellschaftlichem) Wandel unterworfen, die Folgen von Lookismus haben dennoch heute reale Auswirkungen. Es werden Handlungsoptionen aufgezeigt, welche darauf abzielen nicht Teil derer zu sein, die Menschen auf Grund ihres Aussehens abwerten.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Gender, Politische Bildung, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Feindschaft gegen Obdachlose

Cover von Feindschaft gegen Obdachlose

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., o.J.

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Flyer

Anzahl Seiten:
6 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 24
info@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de  

Angaben zum Inhalt:

Der Flyer gehört zu einer Flyerreihe der Amadeu Antonio Stiftung über Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, welche unterschiedliche Phänomene jugendgerecht erklärt und Handlungsmöglichkeiten aufzeigt.

Zunächst wird erklärt, was Wohnungs- und Obdachlosigkeit bedeutet und welche begleitenden Umstände auf diese Menschen möglicherweise zutreffen können. Die Abwertung, der Hass und die Gewalt, die obdachlosen Menschen häufig begegnet, werden genauer betrachtet. Es wird betont, dass Feindschaft gegen Obdachlose jedoch bereits beginnt, wenn ihnen das Recht auf freie Bewegung und Aufenthalt abgesprochen wird. Das Hinterfragen von eigenen (Vor-) Urteilen und die Informationen und Unterstützung, welche von Beratungsstellen angeboten werden, sind ein Weg um der Feindschaft gegen Obdachlosen entgegenzutreten.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Gewalt, Politische Bildung, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Eine* von uns. Texte zu queerem Leben in Mecklenburg-Vorpommern

Cover von Eine* von uns. Texte zu queerem Leben in Mecklenburg-Vorpommern

Herausgeber:
Lola für Demokratie in Mecklenburg-Vorpommern e. V. (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2019

Mediengattung/-art:
Belletristik / Broschüre

Anzahl Seiten:
48 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Lola für Demokratie in MV
Waldemarstr 33
18058 Rostock
Tel: 01 73 / 2 48 61 24
lola@amadeu-antonio-stiftung.de
www.un-sichtbar-mv.de

Angaben zum Inhalt:

Die Broschüre EINE* VON UNS will Mut machen, die Vielfalt unserer Geschlechter und unserer sozialen Lebensformen wahrzunehmen und sich aktiv für ihre Gleichwertigkeit einzusetzen.

Um das zu erreichen, erzählen Menschen verschiedenen Alters und aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Positionierungen ihre Alltagsgeschichten aus Mecklenburg-Vorpommern. Die meisten Beiträge in der Broschüre entstanden in einem dreitägigen Schreibworkshop mit der mehrfach ausgezeichneten Autor_in Karen-Susan Fessel.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Diversität, Gender, Homo-, Trans- und Inter*feindlichkeit, Jugendarbeit, Konfliktbearbeitung, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Ausgewählte Bildungsmaterialien
zu den Themen:
Demokratieförderung
Frühprävention im Grund- und Vorschulalter
Vielfaltgestaltung
Rassismus
Antimuslimischer Rassismus
Antiziganismus
Antisemitismus
Flucht und Asyl
Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft
Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit
Extremismusprävention
Rechtsextremismus
Religiöser Fundamentalismus
Nationalsozialismus