neuer deutscher extremismus*

Cover von neuer deutscher extremismus*

Herausgeber:
Bundeskoordination Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2019

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
43 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Ahornstr. 5
10787 Berlin
Tel: 0 30 / 21 45 86-0
Fax: 0 30 / 21 45 86-20
schule@aktioncourage.org
www.schule-ohne-rassismus.org

Angaben zum Inhalt:

Das rassistische, antisemitische, heterosexistische und völkisch-autoritäre Einstellungen in Teilen der deutschen Mehrheitsgesellschaft auf Zustimmung stoßen ist bekannt. Doch auch Menschen mit Migrationshintergrund sind, obwohl sie selber Diskriminierung aufgrund rassistischer Zuschreibungen erlebt haben, nicht gefeit davor ähnliche abwertende Einstellungen gegenüber anderen Personengruppen zu hegen und auch offen zu artikulieren bzw. auszuleben. Das zu negieren bzw. es als importierte Probleme abzuhandeln mit dem sich die deutsche Gesellschaft nicht auseinandersetzen müsse ist gefährlich, da es Menschen in Deutschland betrifft und somit auch eine Gefahr für den gesellschaftlichen Frieden darstellt.

Die Broschüre nimmt in der Analyse der Verbreitung von rechtsextremen und rechtspopulistischen Einstellungen Bezug auf Menschen mit polnischen, türkischen, kroatischen, arabischen Migrationshintergrund und auf die so genannten "Russlanddeutschen".

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Demokratie, Diversität, Gewalt, Homo-, Trans- und Inter*feindlichkeit, Integration, Konfliktbearbeitung, Migration/Flucht und Asyl, Minderheiten, Politische Bildung, Rassismus, Rechtsextremismus, Religiöse Radikalisierung, Schule, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Antimuslimischer Populismus. Rechter Rassismus in neuem Gewand

Cover von Antimuslimischer Populismus. Rechter Rassismus in neuem Gewand

Autor_in:
Häusler, Alexander 

Herausgeber:
Bundeskoordination Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, 2019

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
59 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Ahornstr. 5
10787 Berlin
Tel: 0 30 / 21 45 86-0
Fax: 0 30 / 21 45 86-20
schule@aktioncourage.org
www.schule-ohne-rassismus.org

Angaben zum Inhalt:

Alexander Häusler stellt die Merkmale und Erklärungsansätze von antimuslimischen Populismus dar. Er untersucht zudem die Entwicklung antimuslimischer Organisationen und auf welche Weise sich der Hass in die Mitte der Gesellschaft bewegt hat.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antimuslimischer Rassismus, Rassismus, Rechtsextremismus


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

WAS WIR TUN. Bericht der Bundeskoordination von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage für das Schuljahr 2017/2018

Cover von WAS WIR TUN. Bericht der Bundeskoordination von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage für das Schuljahr 2017/2018

Herausgeber:
Bundeskoordination Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2018

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation / Broschüre

Anzahl Seiten:
54 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Ahornstr. 5
10787 Berlin
Tel: 0 30 / 21 45 86-0
Fax: 0 30 / 21 45 86-20
schule@aktioncourage.org
www.schule-ohne-rassismus.org  

Angaben zum Inhalt:

In diesem Bericht wird anhand der Betrachtung eines Schuljahres gezeigt, wie die Bundeskoordination die ca. 3 000 annerkannten Schulen ohne Rassismus - Schulen mit Courage unterstützt. Auch die Landeskoordination von jedem Bundesland wird vorgestellt und zusammengefasst, welche Aktionen im Rahmen des Prjektes stattgefunden haben.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Politische Bildung, Rassismus, Schule


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Transnationaler Extremismus

Cover von Transnationaler Extremismus

Herausgeber:
Bundeskoordination Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, 2018

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
63 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Karl-Heinrich-Ulrichs-Str. 11
10787 Berlin
Tel: 0 30 / 21 45 86-0
Fax: 0 30 / 21 45 86-20
schule@aktioncourage.org
www.aktioncourage.org 
www.schule-ohne-rassismus.org


Angaben zum Inhalt:

In der Publikationsreihe "Bausteine" von Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage werden pädagogische und gesellschaftspolitische Aspekte und Ideen diskutiert und analysiert, die sich auf das Ziel einer diskriminierungsfreien und dem Schutz der Würde aller Menschen verpflichtenden Schule beziehen.

Ultranationalismus, Rechtsextremismus unter migrantischen Gruppen sowie Antisemitismus und Islamismus stellen für Pädagog_innen eine Herausforderung dar – unter anderem, weil diese transnationalen Extremismen nicht nur durch gesellschaftliche Verhältnisse in Deutschland geprägt sind, sondern auch durch Dynamiken in anderen Ländern. Darüber hinaus besteht sowohl in der Wissenschaft als auch in der Bildungsarbeit ein Unbehagen, Ausdrucksformen von Nationalismus und Selbstethnisierung migrantischer Jugendlicher zu thematisieren und dadurch Gefahr zu laufen, für rechte Propaganda instrumentalisiert zu werden.
Die Autor_innen des vorliegenden Bandes betonen, warum transnationale Extremismen keine Leerstelle politischer Bildungsarbeit bleiben dürfen und wie ein erfolgreicher pädagogischer und rassismuskritischer Umgang mit ihnen aussehen kann.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Integration, Menschenrechte, Politische Bildung, Rechtsextremismus, Religiöse Radikalisierung


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Meron Mendel über antisemitismuskritische Bildungsarbeit

Cover von Meron Mendel über antisemitismuskritische Bildungsarbeit

Herausgeber:
Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2018

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation, Kurzfilm, Sachinformation / URL (Webadresse)

Laufzeit:
28 Minuten

video Video list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

AktionCourage e. V.
Bundeskoordination Schule Ohne Rassismus - Schule Mit Courage
Ahornstr. 5
10787 Berlin
Tel: 0 30 / 2 14 58 60
Fax: 0 30 / 2 14 58 620
schule@aktioncourage.org

Angaben zum Inhalt:

Der Film dokumentiert den Vortrag "Antisemitismus: Sind die anderen Schuld?" von Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte Anne Frank. Im Zentrum steht dabei die Frage, wie antisemitismuskritische Bildung in der Migrationsgesellschaft aussehen kann und was gelungene pädagogische Interventionen ausmacht.
Der Vortrag fand im Rahmen des Projekts "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" am 21. Februar 2018 in der Berliner Landeszentrale für politische Bildung statt.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Jugendarbeit, Religion, Schule, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Antisemitismus und Migration. Baustein 5

Cover von Antisemitismus und Migration. Baustein 5

Autor_in:
Kiefer, Michael

Herausgeber:
Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, 2017

Mediengattung/-art:
Sachinformation, Unterrichtsmaterial / Arbeitshilfe / Buch

Anzahl Seiten:
69 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Karl-Heinrich-Ulrichs-Str. 11
10787 Berlin
Tel: 0 30 / 21 45 86-0
Fax: 0 30 / 21 45 86-20
schule@aktioncourage.org
http://courageshop.schule-ohne-rassismus.org/publikationen/66/baustein-v-antisemitismus-und-migration?c=5 

Angaben zum Inhalt:

In der Publikationsreihe "Bausteine" von Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage werden pädagogische und gesellschaftspolitische Aspekte und Ideen diskutiert und analysiert, die sich auf das Ziel einer diskriminierungsfreien und dem Schutz der Würde aller Menschen verpflichtenden Schule beziehen.

Der Anstieg antisemitischer Gewalt in den letzten Jahren ist unstrittig, umso heftiger wird über die Ursachen und damit zusammenhängend über wirksame Methoden gegen Antisemitismus, auch im Kontext Schule, gestritten. Besonders im Fokus der Debatte stehen ein nichtdifferenzierendes Islambild und Jugendliche mit muslimischen Hintergrund. Dem Islam wird in dieser Debatte eine ihm inhärente Judenfeindschaft konstatiert und damit die Hauptschuld für die ansteigende antisemitische Gewalt angelastet, die vermeintlich besonders oft von jungen Muslim_innen ausgehe. Zudem wird der Vorwurf erhoben, dass durch den Zuzug von Geflüchteten aus hauptsächlich muslimischen Ländern mit deren angespanntem Verhältnis zum Staat Israel, die Bedrohungslage für Jüd_innen in Deutschland zusätzlich steigt.  

Die vorliegende Ausgabe untersucht empirisch solche Behauptungen und stellt ein differenziertes Bild vor. Es wird nicht negiert, dass es antisemitische Einstellungen unter Muslim_innen gibt. Die hohe Zustimmungsrate ist durchaus problematisch. Die Broschüre beschäftigt sich auch ausführlich mit dem pädagogischen Umgang mit islamisierten Antisemitismus. Muslim_innen die Hauptschuld für den Anstieg antisemitischer Gewalt und generell für die Verbreitung von Antisemitismus anzulasten ist aber nicht belegbar.    

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antisemitismus, Integration, Jugendarbeit, Migration/Flucht und Asyl, Minderheiten, Religion, Religiöse Radikalisierung, Schule, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Reden über Rassismus in Deutschland. Baustein 4

Cover von Reden über Rassismus in Deutschland. Baustein 4

Autor_in:
Kleff, Sanem/Terkessidis, Mark

Herausgeber:
Bundeskoordination Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, 2017

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
35 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Karl-Heinrich-Ulrichs-Str. 11
10787 Berlin
Tel: 0 30 / 21 45 86-0
Fax: 0 30 / 21 45 86-20
schule@aktioncourage.org
http://courageshop.schule-ohne-rassismus.org/publikationen/65/baustein-iv-reden-ueber-rassismus-in-deutschland?c=5

Angaben zum Inhalt:

In der neuen Publikationsreihe "Bausteine" von Aktion Courage werden pädagogische und gesellschaftspolitische Aspekte und Ideen diskutiert sowie analysiert, die sich auf das Ziel einer diskriminierungsfreien und dem Schutz der Würde aller Menschen verpflichtenden Schule beziehen.
Im vorliegenden Band setzen sich die Autor_innen mit der rassismuskritischen Theorie "Kritisches Weisssein", besser bekannt unter der englischen Bezeichnung "Critical Whiteness", auseinander. Die Beiträge (außer der Einleitende und Abschließende) analysieren aber nicht die unterschiedlichen "Denkschulen" oder stellen Gruppen bzw. Einzelpersönlichkeiten vor, die sich auf die Theorie beziehen, sondern sie geben in Auszügen eine Debatte/Kontroverse über "Kritisches Weisssein" wieder, die 2016/2017 in der "taz – die tageszeitung" stattgefunden hat.
Der_die Leser_in bekommt dadurch die Möglichkeit die unterschiedlichen Stand- und Kritikpunkte kennenzulernen und sich ein eigenes Bild zu machen.


Inhaltliche Schwerpunkte:
Diversität, Interkulturelles Lernen, Konfliktbearbeitung, Minderheiten, Rassismus, Rechtsextremismus, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Die Rolle der Schulsozialarbeit in der Menschenrechtserziehung. Baustein 3

Cover von Die Rolle der Schulsozialarbeit in der Menschenrechtserziehung. Baustein 3

Herausgeber:
Bundeskoordination Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, 2017

ISBN/ISSN:
978-3-933247-67-4

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Buch

Anzahl Seiten:
46 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes 

Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Karl-Heinrich-Ulrichs-Str. 11
10787 Berlin
Tel: 0 30 / 21 45 86-0
Fax: 0 30 / 21 45 86-20
schule@aktioncourage.org
http://courageshop.schule-ohne-rassismus.org/publikationen/64/baustein-iii-die-rolle-der-schulsozialarbeit-in-der-menschenrechtserziehung?c=5

Angaben zum Inhalt:

Vorliegende Publikation zeigt auf, warum Schulsozialarbeit für eine diskriminierungssensible Schule wichtig ist und benennt Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Schule und Jugendhilfe.

Norbert Hocke, seit 1986 im Vorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zuständig für den Bereich Jugendhilfe und Schulsozialarbeit, widmet seinen Artikel "Der Beitrag der Schulsozialarbeit zur Menschenrechtserziehung" der erfolgreichen Vernetzung von Jugendhilfe und Schule. Der Beitrag "Schulsozialarbeit in der Einwanderungsgesellschaft" von Sanem Kleff beschreibt die Möglichkeiten, die eine systematisch ausgebaute und professionell etablierte Schulsozialarbeit besonders für benachteiligte Kinder und Jugendliche eröffnen kann

.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Demokratie, Jugendarbeit, Menschenrechte, Politische Bildung, Rassismus, Schule, Vernetzung


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Gender & Islam in Deutschland. Baustein 2

Cover von Gender & Islam in Deutschland. Baustein 2

Autor_in:
Kleff, Sanem/Seidel, Eberhard/Toprak, Ahmet

Herausgeber:
Bundeskoordination Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, 2016, 1. Auflage

ISBN/ISSN:
978-3-933247-66-7

Mediengattung/-art:
Sachinformation, Unterrichtsmaterial / Arbeitshilfe / Buch

Anzahl Seiten:
56 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Aktion Courage e. V.
Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Karl-Heinrich-Ulrichs-Str. 11
10787 Berlin
Tel: 0 30 / 21 45 86-0
Fax: 0 30 / 21 45 86-20
schule@aktioncourage.org
http://courageshop.schule-ohne-rassismus.org/publikationen/57/baustein-ii-gender-und-islam-in-deutschland?c=5

Angaben zum Inhalt:

In der neuen Publikationsreihe "Bausteine" von Aktion Courage werden pädagogische und gesellschaftspolitische Aspekte der Frage diskutiert und analysiert, wie eine nach Diskriminierungsfreiheit strebende und sich dem Schutz der Würde aller Menschen verpflichtende Schule verwirklicht werden kann.

Der zweite "Baustein" widmet sich dem Thema Islam und Geschlechterrollen in Deutschland. Unter Bezugnahme auf Studien zu dem Themenfeld wird eine Standortbestimmung vorgenommen und die Ursachen für die unterschiedlichen Einstellungen zur Thematik in der fokussierten Gruppe analysiert. Abschließend werden Schlussfolgerungen für die pädagogische Praxis gezogen. 



Inhaltliche Schwerpunkte:
Beratung, Diversität, Gender, Integration, Interkulturelles Lernen, Jugendarbeit, Konfliktbearbeitung, Kultur, Menschenrechte, Minderheiten, Religion, Religiöse Radikalisierung, Schule, Vorurteile, Zivilcourage


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Q-rage! 10.Ausgabe 2016/2017

Cover von Q-rage! 10.Ausgabe 2016/2017

Herausgeber:
Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2016

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation, Sachinformation / Zeitschrift

Anzahl Seiten:
12 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Karl-Heinrich-Ulrichs-Str. 11
10787 Berlin
Tel: 0 30 / 21 45 86-0
Fax: 0 30 / 21 45 86-20
schule@aktioncourage.org
http://courageshop.schule-ohne-rassismus.org/publikationen/50/q-rage-2016/2017-hopes-and-fears?c=5    

Angaben zum Inhalt:

Die Zeitung "Q-Rage" wird im Rahmen des Projektes "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" entwickelt und veröffentlicht. Schüler_innen verschiedener Schulen bestimmen die Inhalte der Zeitschrift, sie recherchieren, begleitet von Mentor_innen, interessante Themen, verfassen die Artikel und berichten von Aktivitäten des Netzwerks.
Schwerpunkt der zehnten Ausgabe ist das Thema Flucht & Asyl und inwieweit Geflüchtete in der neuen Umgebung, insbesondere in der Schule, sich zurechtfinden. Auch wird u. a. über den "richtigen" Umgang mit Bewegungen wie "Pegida" berichtet und über Wege aus dem Dschihadismus oder "Mein Coming-Out". Die Zeitung schließt mit den Zukunftsvisionen unterschiedlicher Redaktionsmitglieder bzgl. der Frage "Wie werden wir im Jahr 2050" leben.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antimuslimischer Rassismus, Homo-, Trans- und Inter*feindlichkeit, Integration, Interkulturelles Lernen, Minderheiten, Rassismus, Rechtsextremismus, Religion, Religiöse Radikalisierung, Schule


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Ausgewählte Bildungsmaterialien
zu den Themen:
Rechtsextremismus
Rassismus
Antimuslimischer Rassismus
Antiziganismus
Antisemitismus
Flucht und Asyl
Nationalsozialismus
Religiöser Fundamentalismus
Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft
Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit