Intersektionalität als Bezugspunkt in Jugendarbeit und politischer Bildung? Herausforderungen eines beweglichen Modells

Cover von Intersektionalität als Bezugspunkt in Jugendarbeit und politischer Bildung? Herausforderungen eines beweglichen Modells

Autor_in:
Offen, Susanne

Herausgeber:
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) (Hg.)

Weitere Angaben:
Düsseldorf, 2019

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
10 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

IDA e. V.
Vielfalt-Mediathek
Volmerswerther Str. 20
40221 Düsseldorf
Tel: 02 11 / 15 92 55-5
Fax: 02 11 / 15 92 55-69
mediathek@IDAeV.de
www.idaev.de

Angaben zum Inhalt:

Das Modell Intersektionalität befasst sich mit der Mehrfachdiskriminierung bestimmter Gruppen in der Gesellschaft, den Folgen für die Betroffenen und den Handlungsmöglichkeiten der Diskriminierung etwas entgegenzusetzen.

Die Expertise erklärt die Entstehungsgeschichte des Modells und analysiert die unterschiedlichen Verwendungen. Sie setzt sich auch mit der Frage auseinander, wie das Modell auf die Bereiche Jugendarbeit und politische Bildung angewendet werden kann.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Diversität, Gender, Gewalt, Homo-, Trans- und Inter*feindlichkeit, Jugendarbeit, Menschenrechte, Migration/Flucht und Asyl, Minderheiten, Politische Bildung, Rassismus, Rechtsextremismus, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Ultranationalismus

Cover von Ultranationalismus

Herausgeber:
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) (Hg.)

Weitere Angaben:
Düsseldorf, 2018

Mediengattung/-art:
Podcast / Podcast

Laufzeit:
42:06 Minuten

list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

IDA e. V.
Vielfalt-Mediathek
Volmerswerther Str. 20
40221 Düsseldorf
Tel: 02 11 / 15 92 55-5
Fax: 02 11 / 15 92 55-69
mediathek@IDAeV.de
www.idaev.de

Angaben zum Inhalt:

Was verstehen wir unter Ultranationalismus, was unterscheidet ihn vom Rechtsextremismus und welche ernstzunehmenden und gefährlichen Strömungen existieren in Deutschland? Vor allem setzen wir uns aber in diesem Podcast mit der Frage auseinander, warum nationalistische und faschistische Ideologien aus der Heimat der Eltern, Großeltern oder sogar Ur-Großeltern weiterhin für junge Menschen mit Migrationshintergrund eine Anziehungskraft haben. Was kann Bildungsarbeit dagegen tun?

Inhaltliche Schwerpunkte:
Integration, Interkulturelles Lernen, Jugendarbeit, Minderheiten, Politische Bildung, Rassismus, Rechtsextremismus, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Identität in der Migrationsgesellschaft

Cover von Identität in der Migrationsgesellschaft

Herausgeber:
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) (Hg.)

Weitere Angaben:
Düsseldorf, 2018

Mediengattung/-art:
Podcast / Podcast

Laufzeit:
68:16 Minuten

list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

IDA e. V.
Vielfalt-Mediathek
Volmerswerther Str. 20
40221 Düsseldorf
Tel: 02 11 / 15 92 55-5
Fax: 02 11 / 15 92 55-69
mediathek@IDAeV.de
www.idaev.de

Angaben zum Inhalt:

Die Suche nach der eigenen Identität und nach einem Wertesystem, das den eigenen Vorstellungen am nächsten kommt, ist für viele Menschen ein bestimmender Faktor in ihrem Leben. Besonders wenn sie ständig um Anerkennung als selbstverständlicher wie auch gleichberechtigter Teil der Gesellschaft, in der sie leben, kämpfen müssen.

Menschen, die als Migrant_innen wahrgenommen werden, kennen diesen Kampf nur zu gut. Aber was bedeutet das genau für sie, für ihr Verhältnis zu ihrem Land Deutschland und für das Zusammenleben in der Bundesrepublik? Der Podcast versucht auf diese schwierigen und existentiellen Fragen Antworten zu geben – die natürlich subjektiv sind, aber vielleicht doch den_die eine_n oder andere_n zum Nachdenken animieren.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Antimuslimischer Rassismus, Diversität, Integration, Interkulturelles Lernen, Jugendarbeit, Konfliktbearbeitung, Migration/Flucht und Asyl, Minderheiten, Rassismus, Rechtsextremismus, Religion, Vernetzung, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Racial Profiling im Visier. Rassismus bei der Polizei, Folgen und Interventionsmöglichkeiten

Cover von Racial Profiling im Visier. Rassismus bei der Polizei, Folgen und Interventionsmöglichkeiten

Autor_in:
Vanessa E. Thompson

Herausgeber:
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) (Hg.)

Weitere Angaben:
Düsseldorf, 2018

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
12 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

IDA e. V.
Vielfalt-Mediathek
Volmerswerther Str. 20
40221 Düsseldorf
Tel: 02 11 / 15 92 55-5
Fax: 02 11 / 15 92 55-69
mediathek@IDAeV.de
www.idaev.de

Angaben zum Inhalt:

People of Color, Schwarze Menschen, Rom_nija, Muslim_a und weitere Personen, die aufgrund von rassistischen Zuschreibungen, als potentielle Kriminelle und als Bedrohung für die Mehrheitsgesellschaft angesehen werden, erleben oft "racial profiling" seitens der Polizei und anderen Sicherheitsorganen. "Racial Profiling" umfasst z. B. Identitätskontrollen und Durchsuchungen ohne konkrete Indizien oder einem Verdachtsmoment. Oftmals bleibt es nicht bei den Kontrollen, sie schlagen meist um in psychischer und physischer Gewalt seitens der Sicherheitsbehörden.

Was macht das mit den Betroffenen? Wie können sie dem etwas entgegensetzen? Und was kann Bildungsarbeit leisten, um ein neues Bewusstsein zu fördern? Die Expertise gibt darauf Antworten.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Gewalt, Konfliktbearbeitung, Menschenrechte, Minderheiten, Rassismus, Rechtsextremismus, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Die extreme Rechte und Kampfsport

Cover von Die extreme Rechte und Kampfsport

Autor_in:
Hoff, Tobias

Herausgeber:
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) (Hg.)

Weitere Angaben:
Düsseldorf, 2018

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
9 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

IDA e. V.
Vielfalt-Mediathek
Volmerswerther Str. 20
40221 Düsseldorf
Tel: 02 11 / 15 92 55-5
Fax: 02 11 / 15 92 55-69
mediathek@IDAeV.de
www.idaev.de

Angaben zum Inhalt:

Nicht erst die Bilder aus Chemnitz haben der Gesellschaft das Gewalt- und Bedrohungspotential, das von organisierten Rechten ausgeht, aufgezeigt. Welche wichtige Rolle jedoch Kampfsport für die Durchsetzung von Zielen, aber eben auch für die Vernetzung, im ganz rechten politischen Spektrum spielt, ist nicht sehr bekannt. Die Expertise füllt diese Lücke und macht klar, welche zentrale Rolle Kampfsport für die Extreme Rechte spielt.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Beratung, Gewalt, Migration/Flucht und Asyl, Minderheiten, Rassismus, Rechtsextremismus


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Hate Speech

Cover von Hate Speech

Herausgeber:
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) (Hg.)

Weitere Angaben:
Düsseldorf, 2018

Mediengattung/-art:
Podcast / Podcast

Laufzeit:
51:02 Minuten

list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

IDA e. V.
Vielfalt-Mediathek
Volmerswerther Str. 20
40221 Düsseldorf
Tel: 02 11 / 15 92 55-5
Fax: 02 11 / 15 92 55-69
mediathek@IDAeV.de
www.idaev.de  

Angaben zum Inhalt:

Hate Speech im Internet, besonders in den Sozialen Medien, wird immer mehr zum Problem. Die Verrohung der Sprache, Hetze gegen Minderheiten und generell gegen die Demokratie wie auch versteckte und offene Aufrufe zur Gewalt gefährden den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Der Podcast geht dieser Entwicklung auf den Grund, analysiert wie es soweit kommen konnte, setzt sich mit den Motiven der Hater/Trolle auseinander und erörtert was in der Bildungsarbeit dagegen getan werden kann und muss.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Demokratie, Diversität, Gewalt, Jugendarbeit, Medien/Internet, Minderheiten, Rassismus, Rechtsextremismus, Schule, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Aktivitäten gegen den "Gender-Wahn"

Cover von Aktivitäten gegen den "Gender-Wahn"

Autor_in:
Andreas Kemper

Herausgeber:
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) (Hg.)

Weitere Angaben:
Düsseldorf, 2018

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
13 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

IDA e. V.
Vielfalt-Mediathek
Volmerswerther Str. 20
40221 Düsseldorf
Tel: 02 11 / 15 92 55-5
Fax: 02 11 / 15 92 55-69
mediathek@IDAeV.de
www.idaev.de  

Angaben zum Inhalt:

Der Kampf gegen den "Gender-Wahn" eint unterschiedliche rechte Bewegungen und lässt sie auf dieser Grundlage zusammenarbeiten. Welche Gründe das hat, wer sich da mit welchen Zielen vernetzt und welche Strategien Protagonist_innen und Organisationen verfolgen, um das Rad der Geschichte wieder zurückzudrehen, erklärt Andreas Kemper in seiner Expertise.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Gender, Homo-, Trans- und Inter*feindlichkeit, Rechtsextremismus, Religiöse Radikalisierung, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Antirassismus in der Bildungsarbeit

Cover von Antirassismus in der Bildungsarbeit

Herausgeber:
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) (Hg.)

Weitere Angaben:
Düsseldorf, 2018

Mediengattung/-art:
Podcast / Podcast

Laufzeit:
59:06 Minuten

list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

IDA e. V.
Vielfalt-Mediathek
Volmerswerther Str. 20
40221 Düsseldorf
Tel: 02 11 / 15 92 55-5
Fax: 02 11 / 15 92 55-69
mediathek@IDAeV.de
www.idaev.de

Angaben zum Inhalt:

Was ist eigentlich Rassismus? Wie wird es definiert und was unterscheidet Rassismus von anderen Diskriminierungsformen? Der Podcast geht diesen Fragen auf den Grund und sucht nach Antworten. Zudem werden Theorien und Konzepte vorgestellt, Rassismus in der Bildungsarbeit zu begegnen.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Jugendarbeit, Minderheiten, Rassismus, Rechtsextremismus, Schule, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Humor und Rassismus

Cover von Humor und Rassismus

Herausgeber:
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) (Hg.)

Weitere Angaben:
Düsseldorf, 2017

Mediengattung/-art:
Podcast / Podcast

list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

IDA e. V.
Vielfalt-Mediathek
Volmerswerther Str. 20
40221 Düsseldorf
Tel: 02 11 / 15 92 55-5
Fax: 02 11 / 15 92 55-69
mediathek@IDAeV.de
www.idaev.de

Angaben zum Inhalt:

Wie lässt sich Humor wirkungsvoll einsetzen, um rassistische und diskriminierende Vorurteile zu dekonstruieren? Sind Humor und Satire überhaupt probate Mittel, um gegen Ausgrenzung und Rassismus zu protestieren und dadurch sie abzubauen oder erreichen sie eher das Gegenteil? Anhand von Hörbeispielen aus der Populärkultur gehen wir in dem Podcast diesen Fragen nach und setzen uns zudem mit der Methode Humor in der antirassistischen Bildungsarbeit auseinander.

Hinweis: Zur adäquaten Darstellung des Untersuchungsgegenstandes werden Hörbeispiele vorgestellt, die rassistische, sexistische und homo- trans*- und inter*feindliche Begrifflichkeiten und Darstellungen enthalten. 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Diversität, Homo-, Trans- und Inter*feindlichkeit, Jugendarbeit, Kultur, Minderheiten, Politische Bildung, Rassismus, Rechtsextremismus, Religion, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Mehr als Grauzonen

Cover von Mehr als Grauzonen

Autor_in:
Weiss, Michael

Herausgeber:
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) (Hg.)

Weitere Angaben:
Düsseldorf, 2017

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
12 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

IDA e. V.
Vielfalt-Mediathek
Volmerswerther Str. 20
40221 Düsseldorf
Tel: 02 11 / 15 92 55-5
Fax: 02 11 / 15 92 55-69
mediathek@IDAeV.de
www.idaev.de

Angaben zum Inhalt:

Mit dem Oberbegriff "Grauzone" werden Phänomene in der Jugend- und Popkultur bezeichnet, in denen sich Bestandteile extrem rechter Ideologien, mal mehr, mal weniger stark ausgeprägt wiederfinden. Die Expertise zeigt dabei deutlich, anhand von Beispielen aus der Musikbranche, die vielen Schnittstellen zwischen extrem rechten Gedankengut und der "Grauzone" auf. Die jeweiligen Protagonisten bestreiten jedoch vehement, rechts bzw. "extremistisch" zu sein, sondern sie beharren darauf, dass die Öffentlichkeit sie als unpolitisch wahrzunehmen hat. Daher können Phänomene, die unter dem Label "Grauzone" firmieren, rechtes Gedankengut in den gesellschaftlichen Mainstream transportieren, ohne als solches direkt erkennbar zu sein. 

Hinweis: Zur adäquaten Darstellung des Untersuchungsgegenstandes werden Auszüge aus entsprechenden Liedtexten angeführt, die rassistische und sexistische Begrifflichkeiten enthalten.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Gewalt, Homo-, Trans- und Inter*feindlichkeit, Jugendarbeit, Migration/Flucht und Asyl, Politische Bildung, Rassismus, Rechtsextremismus, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Ausgewählte Bildungsmaterialien
zu den Themen:
Rechtsextremismus
Rassismus
Antimuslimischer Rassismus
Antiziganismus
Antisemitismus
Flucht und Asyl
Nationalsozialismus
Religiöser Fundamentalismus
Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft
Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit