Die Geschichte von Kreis und Viereck

Cover von Die Geschichte von Kreis und Viereck

Autor_in:
Sharon Dodua Ottoo

Herausgeber:
Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) e.V. (Hg.)

Weitere Angaben:
2018

Mediengattung/-art:
Belletristik / Broschüre

Anzahl Seiten:
10 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) e. V.
Boyenstr. 41
10115 Berlin
Tel: 0 30 24045-100
Fax: 0 30 24045-509
info@raa-berlin.de
http://raa-berlin.de/service/angebote-und-projekte/ 

Angaben zum Inhalt:

Die Kurzgeschichte gehört zur Reihe zur diversitätsorientierten Organisationsentwicklung von RAA e. V. Sie erzählt von einer Gesellschaft von "Vierecken", in der auch ein "Kreis" lebt, der sich der Gesellschaft anpasst. Als ein anderer Kreis erscheint, finden die beiden zusammen und entdecken einen neuen Blick auf ihre "Formidentität". Auch der Blick der Vierecke auf die Identität der Kreise ändert sich. Diese Geschichte thematisiert Anderssein, Ausgrenzung und die Suche nach der eigenen Identität.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Diversität, Konfliktbearbeitung, Minderheiten, Trainings/Seminare, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Rassismus: Eine Definition für die Alltagspraxis

Cover von Rassismus: Eine Definition für die Alltagspraxis

Autor_in:
Maureen Maisha Auma

Herausgeber:
Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) e. V. (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2018

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
14 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) e. V.
Boyenstr. 41
10115 Berlin
Tel: 0 30 24045-100
Fax: 0 30 24045-509
info@raa-berlin.de
http://raa-berlin.de/service/angebote-und-projekte/  

Angaben zum Inhalt:

Die Broschüre des RAA e. V. aus der Reihe zur diversitätsorientierten Organisationsentwicklung gibt einen kompakten Überblick über das Wesen von Rassismus, welcher über die Ziehung sozialer Grenzen und als tragendes System einer Gesellschaft funktioniert. Die Autorin erläutert zentrale Eigenschaften von Rassismus: Rassismus als ein Wahrnehmungssystem und Rassismus als Fundament für Hierarchien. Bei einem Blick auf den modernen Rassismus werden dessen Wurzeln in der Aufklärung und der "neue“ Rassismus auf der Basis von Kulturdifferenzen thematisiert.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Diversität, Interkulturelles Lernen, Konfliktbearbeitung, Minderheiten, Rassismus, Trainings/Seminare, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Diversity-oriented organizational development: basic principles and quality indicators

Cover von Diversity-oriented organizational development: basic principles and quality indicators

Herausgeber:
Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) e. V. (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2018

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation, Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
14 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) e. V.
Boyenstr. 41
10115 Berlin
Tel: 0 30 24045-100
Fax: 0 30 24045-509
info@raa-berlin.de
http://raa-berlin.de/service/angebote-und-projekte/

Angaben zum Inhalt:

In Abgrenzung zu den Konzepten des "Diversity Management" und der "interkulturellen Öffnung" liegt der "Diversitätsorientierten Organisationsentwicklung" (DO) ein ganzheitliches Verständnis von Vielfalt zugrunde. Während "Diversity Management" sich auf sechs Kerndimensionen (Alter, Behinderung, Ethnizität/Herkunft, Religion/Weltanschauung und sexuelle Orientierung) fokussiert und interkulturelle Öffnung sich mit nur einer Dimension (Herkunft und Nationalität) beschäftigt, geht die DO von mehrschichtigen Dimensionen aus, die miteinander verbunden sind, sich gegenseitig beeinflussen (Intersektionalität) und einer unterschiedlichen Gewichtung innerhalb der Gesellschaft unterliegen. Das Ziel der DO ist eine ganzheitlich-präventive Strategie zu entwickeln, um Diskriminierungen in allen Bereichen schon im Ansatz zu begegnen und Chancengleichheit in staatlichen Einrichtungen wie auch in Nichtregierungsorganisationen zu ermöglichen.

In der englischsprachigen Broschüre werden zu Anfang die theoretischen Grundlagen verdeutlicht. Angelehnt an das Konzept des "Diversity Management" gibt es unterschiedliche Dimensionen einer Persönlichkeit, die im Rahmen eines ganzheitlichen Ansatzes berücksichtig werden müssen, um einen Veränderungsprozess in Gang setzen zu können. Eine "innere Dimension" die eher unveränderbar ist (z. B. Alter, Geschlechtliche Identität, nationale Herkunft etc.), eine "äußere Dimension" die in der Regel veränderbar ist (z. B. Einkommen, Familienstand, Religion/Weltanschauung, Elternschaft etc.) und abschließend eine "organisationelle Dimension" die sich auf die Merkmale innerhalb der Organisation bezieht (z. B. Arbeitsort, Netzwerke, Funktion/Einstufung etc.). Daraufhin werden die Entwicklungsfelder in einer Organisation vorgestellt die es zu berücksichtigen gilt damit der Veränderungsprozess erfolgreich gestartet werden kann:

1. Entwicklungsprozess
2. Organisationskultur
3. Organisationsstruktur
4. Personal
5. Kommunikation
6. Projekt- und Dienstleistungsentwicklung

Die Entwicklungsfelder sind dabei eingerahmt in einem auf sie abgestimmten Grundsatz, der verdeutlicht welcher Kerngedanke hinter der Bearbeitung des jeweiligen Feldes steht. Den Grundsätzen sind zusätzlich Qualitätskriterien beigefügt, um die praktische Umsetzung zu erleichtern.

Die Broschüre ist ebenfalls auf deutsch erhältlich.  

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Diversität, Interkulturelles Lernen, Konfliktbearbeitung, Trainings/Seminare


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Extrem demokratisch. Muslimische Jugendarbeit stärken. Tagungsbericht

Cover von Extrem demokratisch. Muslimische Jugendarbeit stärken. Tagungsbericht

Herausgeber:
RAA Berlin e.V. (Hg.)

Weitere Angaben:
2017

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation / Broschüre

Anzahl Seiten:
18 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes  

RAA Berlin e.V.
Boyenstr. 41
10115 Berlin
Tel: 03 02 / 40 45 13 0
Fax: 03 02 / 40 45 50 9
www.raa-berlin.de
lydia.nofal@raa-berlin.de

Angaben zum Inhalt:

Im November 2017 fand in Berlin eine Tagung des Projekts “Extrem demokratisch – Jugendarbeit stärken“ statt, um Bilanz zu ziehen. Die Broschüre vermittelt Eindrücke, fasst erste Ergebnisse zusammen und bietet einen Überblick über muslimische Jugendarbeit in und um Berlin.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Demokratie, Jugendarbeit, Politische Bildung


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Diversitätsorientierte Organisationsentwicklung: Grundsätze und Qualitätskriterien. Ein Handlungsansatz der RAA Berlin

Cover von Diversitätsorientierte Organisationsentwicklung: Grundsätze und Qualitätskriterien. Ein Handlungsansatz der RAA Berlin

Herausgeber:
Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) e. V. (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2017

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
16 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) e. V.
Boyenstraße 41
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 2 40 45-1 00
Fax: 0 30 / 2 40 45-5 09
info@raa-berlin.de
http://raa-berlin.de/service/angebote-und-projekte/  

Angaben zum Inhalt:

In Abgrenzung zu den Konzepten des "Diversity Management" und der "interkulturellen Öffnung" liegt der "Diversitätsorientierten Organisationsentwicklung" (DO) ein ganzheitliches Verständnis von Vielfalt zugrunde. Während "Diversity Management" sich auf sechs Kerndimensionen (Alter, Behinderung, Ethnizität/Herkunft, Religion/Weltanschauung und sexuelle Orientierung) fokussiert und interkulturelle Öffnung sich mit nur einer Dimension (Herkunft und Nationalität) beschäftigt, geht die DO von mehrschichtigen Dimensionen aus, die miteinander verbunden sind, sich gegenseitig beeinflussen (Intersektionalität) und einer unterschiedlichen Gewichtung innerhalb der Gesellschaft unterliegen. Das Ziel der DO ist eine ganzheitlich-präventive Strategie zu entwickeln, um Diskriminierungen in allen Bereichen schon im Ansatz zu begegnen und Chancengleichheit in staatlichen Einrichtungen wie auch in Nichtregierungsorganisationen zu ermöglichen.

In der Broschüre werden zu Anfang die theoretischen Grundlagen verdeutlicht. Angelehnt an das Konzept des "Diversity Management" gibt es unterschiedliche Dimensionen einer Persönlichkeit, die im Rahmen eines ganzheitlichen Ansatzes berücksichtig werden müssen, um einen Veränderungsprozess in Gang setzen zu können. Eine "innere Dimension" die eher unveränderbar ist (z. B. Alter, Geschlechtliche Identität, nationale Herkunft etc.), eine "äußere Dimension" die in der Regel veränderbar ist (z. B. Einkommen, Familienstand, Religion/Weltanschauung, Elternschaft etc.) und abschließend eine "organisationelle Dimension" die sich auf die Merkmale innerhalb der Organisation bezieht (z. B. Arbeitsort, Netzwerke, Funktion/Einstufung etc.). Daraufhin werden die Entwicklungsfelder in einer Organisation vorgestellt die es zu berücksichtigen gilt damit der Veränderungsprozess erfolgreich gestartet werden kann:

  1. Entwicklungsprozess
  2. Organisationskultur
  3. Organisationsstruktur
  4. Personal
  5. Kommunikation
  6. Projekt- und Dienstleistungsentwicklung
Die Entwicklungsfelder sind dabei eingerahmt in einem auf sie abgestimmten Grundsatz, der verdeutlicht welcher Kerngedanke hinter der Bearbeitung des jeweiligen Feldes steht. Den Grundsätzen sind zusätzlich Qualitätskriterien beigefügt, um die praktische Umsetzung zu erleichtern.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antidiskriminierung, Diversität, Interkulturelles Lernen, Konfliktbearbeitung, Minderheiten, Trainings/Seminare


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Handeln gegen Rechtsextremismus an Berliner Schulen

Cover von Handeln gegen Rechtsextremismus an Berliner Schulen

Herausgeber:
Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie Berlin e. V. (RAA) (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, 2008

Mediengattung/-art:
Unterrichtsmaterial / Arbeitshilfe / Broschüre

Anzahl Seiten:
64 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des kompetent-Projektes

Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Intergation und Demokratie Berlin e. V. (RAA)
Chauseestr. 29
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 2 40 45 100
Fax: 0 30 / 2 40 45 509
info@raa-berlin.de
www.raa-berlin.de 

Angaben zum Inhalt:

Schülerinnen und Schüler, die eine rechtsextreme Orientierung offensiv nach außen tragen und beispielsweise in der Schule rechtsextreme Musik hören oder Propagandamaterial verteilen, stellen Schulen und Lehrerinnen und Lehrer vor Herausforderungen. Wie können Demokratie und Zivilcourage vermittelt werden? Wie kann Schule präventiv gegen Rechtsextremismus aktiv werden und was kann konkret bei rechtsextremen Vorfällen getan werden?
Diese Fragen versucht diese Arbeitshilfe zu beantworten, wobei als Grundvoraussetzung eine Schulstruktur gesehen wird, die Schülerinnen und Schüler Demokratie erfahren und erlernen lässt. In der Broschüre werden Begriffe und rechtliche Möglichkeiten gegen Rechtsextremismus an Schulen erläutert sowie Reaktionen auf rechtsextreme Vorfälle im Unterricht und auf die Verteilung von Propagandamaterialien anhand von Beispielen erläutert. Anschließend wird eine Unterrichtseinheit zum Thema Rechtsextremismus vorgestellt, die auch Kopiervorlagen für Arbeitsblätter, Aufgabenvorschläge etc. enthält. Eine Tabelle mit Argumenten gegen die NPD und ein Serviceteil, in dem Materialien und Adressen aufgeführt werden, runden die Broschüre ab.

 

Relevante Informationen im Wissenspool

Inhaltliche Schwerpunkte:
Demokratie, Konfliktbearbeitung, Rassismus, Rechtsextremismus, Schule


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Bildungsaufbruch! Für die gleichberechtigte Teilhabe von Sinti und Roma in Deutschland

Cover von Bildungsaufbruch! Für die gleichberechtigte Teilhabe von Sinti und Roma in Deutschland

Herausgeber:
RAA Berlin (Hg.)

Weitere Angaben:
Berlin, 2014

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation, Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
48 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Xenos-Projektes

RAA Berlin
Boyenstraße 41
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 2 40 45-1 00
Fax: 0 30 / 2 40 45-5 09
info@raa-berlin.de
ww.raa-berlin.de

Madhouse gGmbH
Landwehrstraße 43
80336 München
Tel: 0 89 / 71 67 22 25 00
Fax: 0 89 / 71 67 22 25 99
info@madhouse-munich.com
www.madhouse-munich.com

RomnoKher
Ein Haus für Kultur, Bildung und Antiziganismusforschung gGmbH
B 7, 16
68159 Mannheim
Tel: 06 21 / 91 10 91-00
Fax: 06 21 / 91 10 91-15
daniel.strauss@sinti-roma-bawue.de
www.sinti-roma.com

Angaben zum Inhalt:

Die Broschüre dokumentiert die Erfahrungen aus dem Verbundprojekt "Sinti und Roma in pädagogischen, sozialen und anderen Berufen etablieren" von Madhouse, RomnoKher und RAA Berlin. Das Projekt hat das Ziel die vielfachen und historisch gewachsenen Diskriminierungen von Sinti und Roma in der Bildung, Ausbildung und auf dem Arbeitsmarkt zu mindern, indem es Strategien und Konzepte erarbeitet, die Sinti und Roma den jeweiligen Zugang erleichtern.
Die Broschüre lässt Verantwortliche aus dem Projekt von ihren Erfahrungen berichten und stellt die unterschiedlichen Ansätze und Handlungsempfehlungen vor.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antiziganismus, Arbeit/Ausbildung, Diversität, Jugendarbeit, Minderheiten, Rassismus, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Dokumentation der Tagung "Aktionspläne - Partizipation und die Perspektive der Opfer rechtsmotivierter Gewalttaten"

Cover von Dokumentation der Tagung "Aktionspläne - Partizipation und die Perspektive der Opfer rechtsmotivierter Gewalttaten"

Herausgeber:
Opferperspektive e. V. / RAA Berlin Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie e. V. (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2007

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation / Broschüre

Anzahl Seiten:
23 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Civitas-Projektes

Opferperspektive e. V.
Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel: 03 31 / 81 70 00 0
Fax: 03 31 / 81 70 00 1
info@opferperspektive.de
www.opferperspektive.de

RAA Berlin
Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie e. V.
Chausseestr. 29
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 04 51 00
Fax: 0 30 / 24 04 55 09
info@raa-berlin.de
www.raa-berlin.de 

Angaben zum Inhalt:

Die Broschüre dokumentiert die Tagung "Aktionspläne – Partizipation und die Perspektive der Opfer rechtsmotivierter Gewalttaten", die als interne Fachtagung der CIVITAS-Beratungsteams und ihrer Kooperationspartner am 08. Dezember 2006 stattfand. Zunächst werden zwei Workshops dokumentiert.
Der eine trug den Titel: "Die sozialen Folgen rechtsextremer Gewaltübergriffe und die Rolle professioneller Opferhelfer bei der psychosozialen Stabilisierung der Opfer", der andere beschäftigte sich mit der "Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern bei der Problembearbeitung im Zusammenhang Rechtsextremismus/Rassismus mit dem Beteiligungsverfahren der ‚Planungszelle'".
Im zweiten Teil der Broschüre sind Ergebnisse aus Arbeitsgruppen dokumentiert, die sich mit der Entwicklung lokaler Aktionspläne vor dem Hintergrund des neuen Programms "Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus" befassen.
Im letzten Teil der Broschüre ist das aus den Ergebnissen der Arbeitsgruppen entstandene Policy Paper "Aktionspläne – Partizipation und die Einbeziehung von Opfern rechtsmotivierter Gewalttaten" abgedruckt.
 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Beratung, Gewalt, Lokaler Aktionsplan/Partnerschaften für Demokratie, Minderheiten, Rechtsextremismus, Vernetzung


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Wahrnehmen - Deuten - Handeln. Strategien im Umgang mit Rechtsextremismus. Zur Arbeit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Berlin (MBR)

Cover von Wahrnehmen - Deuten - Handeln. Strategien im Umgang mit Rechtsextremismus. Zur Arbeit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Berlin (MBR)

Herausgeber:
Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie e. V. (RAA) und Verein für Demokratische Kultur in Berlin e. V. (VDK) (Hg.)

Weitere Angaben:
Leipzig, Stuttgart, Düsseldorf, Klett, 2004

ISBN/ISSN:
312060206X

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation / Broschüre

Anzahl Seiten:
96 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Civitas-Projektes

Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie e. V. (RAA)
Chausseestr. 29
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 2 40 45 100
Fax: 0 30 / 2 40 45 509
info@raa-berlin.de
www.raa-berlin.de

Verein für Demokratische Kultur in Berlin e. V. (VDK)
Chausseestr. 29
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 2 40 45 430
Fax: 0 30 / 2 40 45 319
info@mbr-berlin.de
www.mbr-berlin.de

Angaben zum Inhalt:

Ziel Mobiler Beratungsteams (MBT) ist es, Menschen auf lokaler Ebene zu stärken, die sich in ihrem Ort, ihrer Schule oder ihrem Betrieb für Minderheitenschutz und für eine demokratische Kultur einsetzen und zusammenschließen. Die Teams fahren zu den Menschen und ihren Problemen an ihren Wohn- oder Arbeitsorten und unterstützen die lokalen Akteure in der selbstständigen Konzeptentwicklung.

Das Heft dokumentiert Arbeitsansätze und Fallarbeit der Mobilen Beratung: Thematisiert werden Grundsätze und Methoden, die Arbeit der MBT Berlin, verschiedene Handlungsfelder (z. B. Schule, Jugendarbeit, Vernetzung, Stadtteilarbeit) und Beispiele aus der Praxis (Schülerinitiative, kulturelle Events, rechtsextreme Gewalt im Stadtteil etc.).

 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Beratung, Demokratie, Gewalt, Jugendarbeit, Rassismus, Rechtsextremismus, Schule, Vernetzung


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

"Vor Antisemitismus ist man nur noch auf dem Monde sicher." Antisemitismus und Antiamerikanismus in Deutschland

Cover von "Vor Antisemitismus ist man nur noch auf dem Monde sicher." Antisemitismus und Antiamerikanismus in Deutschland

Herausgeber:
Zentrum Demokratische Kultur (ZDK) in Kooperation mit der Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
Leipzig, Stuttgart, Düsseldorf, Klett, 2004

ISBN/ISSN:
3120602051

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
112 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Civitas-/Xenos-Projektes

Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Berlin e. V. (RAA)
Chausseestr. 29
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 2 40 45 100
Fax: 0 30 / 2 40 45 509
info@raa-berlin.de
www.raa-berlin.de

Amadeu Antonio Stiftung
Linienstr. 139
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 10
Fax: 0 30 / 24 08 86 22
info@Amadeu-Antonio-Stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

Neben Beiträgen zur Genese des Antisemitismus, zum islamistischen Antisemitismus und zu aktuellen Aspekten von Antisemitismus und Antiamerikanismus in Deutschland widmet sich die Broschüre in mehreren Artikeln dem Umgang mit Antisemitismus in der Bildungs- und Projektarbeit. Dabei werden Vorschläge für die pädagogische Annäherung in der außerschulischen Bildungsarbeit, in Schule und Unterricht sowie in multikulturellen Lerngruppen gegeben.
 

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antisemitismus, Nationalsozialismus, Rechtsextremismus, Schule, Trainings/Seminare


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Ausgewählte Bildungsmaterialien
zu den Themen:
Rechtsextremismus
Rassismus
Antimuslimischer Rassismus
Antiziganismus
Antisemitismus
Flucht und Asyl
Nationalsozialismus
Religiöser Fundamentalismus
Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft
Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit