Bürgerwehren. Hilfssheriffs oder inszenierte Provokation?

Cover von Bürgerwehren. Hilfssheriffs oder inszenierte Provokation?

Herausgeber:
Amadeu Antonio Stiftung (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2016

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
40 Seiten

save Download

Träger des Demokratie-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 24
info@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de

Angaben zum Inhalt:

Das Phänomen der Gründung von so genannten Bürgerwehren existiert im Osten der Bundesrepublik schon seit ein paar Jahren. Bürger_innen schließen sich zusammen, um gegen vermeintlich kriminelle Banden aus Osteuropa, den Wohnungseinbrüche, Autodiebstahl etc. vorgeworfen wird, vorzugehen bzw. sich vor ihnen zu schützen. Sie vertrauen dem Schutz durch die Polizei oder anderen staatlichen Institutionen nicht mehr, sondern versuchen, das Recht in die eigene Hand zu nehmen, auch wenn die realen Straftaten und die Gefahr, die von ihnen ausgeht in keinem Verhältnis zu den empfundenen Bedrohungen stehen.
Seit 2015 viele Geflüchtete in die Bundesrepublik gekommen sind und durch die kriminellen Vorfälle in der Silvesternacht 2015/2016, wird ein wachsendes und vor allem ständiges Bedrohungsszenario skizziert, so dass sich Bürgerwehren und die Idee der Selbstjustiz im gesamten Bundesgebiet ausgebreitet haben.
Die Bürgerwehren im Osten fielen schon durch rechte Agitation und ein rassistisches Weltbild auf, seit den oben genannten Ereignissen treten Bürgerwehren aber in ganz Deutschland immer offensiver-rassistisch auf.
Die Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung nimmt sich diesem Phänomen an und analysiert es, auch bzgl. des richtigen Umgangs damit. Denn auch wenn Bürgerwehren sich bis jetzt meist im virtuellen Raum bewegen, der Druck, der von ihnen ausgeht, gegen eine emanzipatorische Politik, darf nicht unterschätzt werden.


Inhaltliche Schwerpunkte:
Gewalt, Islamfeindlichkeit, Migration, Minderheiten, Rassismus, Rechtsextremismus, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Ausgewählte Bildungsmaterialien
zu den Themen:
Rechtsextremismus
Rassismus
Antimuslimischer Rassismus
Antiziganismus
Antisemitismus
Flucht und Asyl
Nationalsozialismus
Religiöser Fundamentalismus
Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft
Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit