Geflüchtete stärken! Anregungen für die Prävention von religiös-extremistischen Ansprachen in der pädagogischen Arbeit mit Geflüchteten

Cover von Geflüchtete stärken! Anregungen für die Prävention von religiös-extremistischen Ansprachen in der pädagogischen Arbeit mit Geflüchteten

Herausgeber:
ufuq.de (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., o.J.

ISBN/ISSN:
9783-981-64053-3

Mediengattung/-art:
Sachinformation / Broschüre

Anzahl Seiten:
24 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

ufuq.de
Jugendkulturen, Islam & politische Bildung
Boppstr. 7, Haus A
10967 Berlin
Tel: 0 30/98 34 10 51
info@ufuq.de
www.ufuq.de

Angaben zum Inhalt:

In der medialen Berichterstattung wie auch in Teilen der Öffentlichkeit werden Flüchtlinge oft als potentielle Bedrohung der inneren Sicherheit dargestellt bzw. wahrgenommen, obwohl sich diese Gleichsetzung nirgends belegen lässt. Salafistische oder dschihadistische Gruppierungen können eben, entgegen dem Klischee, unter der überwiegend großen Mehrheit der Flüchtlinge in Deutschland nicht Fuß fassen. Trotzdem ist ein kleiner Teil der hier lebenden Flüchtlinge für die Propaganda salafistischer und dschihadistischer Gruppierungen empfänglich. Besonders wenn schwierige Lebensbedingungen auf Perspektiv- und Orientierungslosigkeit stoßen, versuchen radikal-islamistische Gruppen sich als Anker und Helfer in der Not zu präsentieren.
Damit aber diese unterschiedlichen Gruppen erst gar nicht die Möglichkeit bekommen, sich als Unterstützer zu profilieren, bietet die Broschüre Haupt- und Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe Unterstützung in der Präventionsarbeit an, ohne sich von einem Alarmismus leiten zu lassen. Denn Prävention bedeutet nicht den Fokus auf die Erkennung und den Abbau von Defiziten Einzelner zu legen, sondern den Schwerpunkt auf die Sichtbarmachung von besseren Angeboten in der Jugend- und Sozialarbeit sowie der politischen Bildung zu legen, damit radikal-islamistische Heilsversprechungen schon von Anfang an als unattraktiv erscheinen.  

Inhaltliche Schwerpunkte:
Beratung, Demokratie, Integration, Jugendarbeit, Konfliktbearbeitung, Menschenrechte, Migration/Flucht und Asyl, Minderheiten, Politische Bildung, Religion, Religiöse Radikalisierung, Vorurteile


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Ausgewählte Bildungsmaterialien
zu den Themen:
Rechtsextremismus
Rassismus
Antimuslimischer Rassismus
Antiziganismus
Antisemitismus
Flucht und Asyl
Nationalsozialismus
Religiöser Fundamentalismus
Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft
Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit