Gefühlserbschaften im Umbruch

Cover von Gefühlserbschaften im Umbruch

Herausgeber:
Chernivsky, Marina/Scheuring, Jana unter Trägerschaft der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e. V./ (Hg.)

Weitere Angaben:
o.O., 2016

Mediengattung/-art:
Bericht/Dokumentation / Buch

Anzahl Seiten:
203 Seiten

save Download list Merkliste

Träger des Demokratie-Projektes

Zentrale Wohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e. V.
Hebelstrasse 6
60318 Frankfurt am Main
Tel: 0 69 / 94 43 71-0
Fax: 0 69 / 49 48 17
info@zwst-perspektivwechsel.de

www.zwst-perspektivwechsel.de  

Angaben zum Inhalt:

Die Geschichte des Nationalsozialismus ist eine familienbiographische und gleichzeitig eine kollektive Angelegenheit. Sie prägt die Beziehungen zwischen den Generationen nach 1945 untereinander und nimmt Einfluss auf Positionierungen Einzelner und der gesamten Gesellschaft. Mit diesem Band wurde ein Buch vorgelegt, welches die Tagung des Projekts "Perspektivwechsel" zum Thema "Gefühlserbschaften im Umbruch - Perspektiven, Kontroversen, Gegenwartsfragen" dokumentiert und diverse Beiträge zu transgenerativen Folgen des Nationalsozialismus und er Shoah aus multiplen Perspektiven zusammenfasst. Dabei spielt der Begriff "Gefühlserbschaften" und seine Anwendung in der Bildungsarbeit eine zentrale Rolle.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Antisemitismus, Nationalsozialismus


Weitere Materialien des Projektträgers, Einzelansicht

Ausgewählte Bildungsmaterialien
zu den Themen:
Demokratieförderung
Frühprävention im Grund- und Vorschulalter
Vielfaltgestaltung
Rassismus
Antimuslimischer Rassismus
Antiziganismus
Antisemitismus
Flucht und Asyl
Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft
Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit
Extremismusprävention
Rechtsextremismus
Religiöser Fundamentalismus
Nationalsozialismus