Suchtipps

Suchtipps  

In der Mitte der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingegeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchbegriffe“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht     werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Über das Dropdown-Menü „Optionen“ über der Trefferliste kannst Du die Treffer alphabetisch nach Titel sortieren, ansonsten werden sie nach Bundesprogrammen angezeigt. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Antigypsyism and Film/Antiziganismus und Film

Herausgeber:in: Radmila Mladenova et al.
Ort: Heidelberg
Erscheinungsjahr: 2020
Medienart: Bericht/Dokumentation, Fachinformation
Anzahl Seiten: 293
Inhalt:

Der Tagungsband basiert auf der internationalen Tagung „Antiziganismus und Film“ die vom 21. bis 23.02.2018 in Heidelberg stattgefunden hat. Auf ihr haben sich Filmschaffende, Wissenschaftler:innen und Repräsentant:innen der Minderheit mit den unterschiedlichen Facetten des Antiziganismus im Film auseinandergesetzt. Im Fokus stand dabei die Ethik des Filmemachens.

Die Tagung und der darauf basierende Band untersuchte in Vorträgen, Fachgesprächen und Diskussionen inwieweit das Medium Film von Beginn an Stereotype und Vorurteile produziert und reproduziert. Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Antiziganismus und Film ist bisher mehr als randständig geblieben. Die Tagung und der Band sollen dazu beitragen, Grundlagen zu schaffen, damit sich Antiziganismusforschung und Filmwissenschaften kritisch mit den Themen Sinti und Roma und Antiziganismus im Film aus verschiedenen Perspektiven auseinandersetzen.

Inhaltliche Schwerpunkte: Antidiskriminierung, Antiziganismus, Gewalt, Interkulturelles Lernen, Jugendarbeit, Kultur, Menschenrechte, Minderheiten, Nationalsozialismus, Politische Bildung, Rassismus, Rechtsextremismus, Vorurteile

Träger des Demokratie-Projektes

Zentralrat Deutscher Sinti und Roma
Bremeneckgasse 2
69117 
Heidelberg
0 62 21 / 98 11-90