Suchtipps

Suchtipps  

In der Mitte der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingegeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchbegriffe“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht     werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Über das Dropdown-Menü „Optionen“ über der Trefferliste kannst Du die Treffer alphabetisch nach Titel sortieren, ansonsten werden sie nach Bundesprogrammen angezeigt. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Auf dem Weg zum Bürgerbündnis. Zivilgesellschaft im Einsatz für Demokratie in Niedersachsen

Herausgeber:in: Niedersächsische Landeskoordinierungsstelle "TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN"
Ort: o. O.
Erscheinungsjahr: 2013
Medienart: Fachinformation
Anzahl Seiten: 45
Inhalt:
Der Zusammenschluss in Bürgerbündnissen ist eine wichtige Möglichkeit, sich für Demokratie und Zivilcourage und gegen Rechtsextremismus zu engagieren. Bisher wird dieses Feld zivilgesellschaftlichen Engagements wenig beachtet.
Die vorliegende Broschüre stellt sieben niedersächsische Bürgerbündnisse vor und fragt nach den Zielen des Engagements und dessen Bedeutung für die Kommunen. Die Autorin der Broschüre führte elf Interviews mit beteiligten Bürger:innen und Vertreter:innen der kommunalen Verwaltung; darüber hinaus befragte sie zwei Experten.
Die Publikation dokumentiert die Ergebnisse der Befragung und stellt Hilfestellungen und Anregungen für eine erfolgreiche Bündnisarbeit zur Verfügung.
Im ersten Teil der Broschüre werden sieben Bündnisse vorgestellt: Das Forum für Zivilcourage Tostedt, bunt statt braun Schneverdingen, das Verdener Bündnis gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Toleranz, das Delmenhorster Breite Bündnis gegen rechts, Bad Nenndorf ist bunt – Bündnis gegen Rechtsextremismus, das Bündnis Rodenberg für Demokratie – gegen Rechtsextremismus sowie verschiedene Zusammenschlüsse in Bad Lauterburg im Harz.
Der zweite Teil geht auf Handlungsansätze ein: Wie können die Beteiligten eines Bündnisses die Bevölkerung einer Region für das Thema Rechtsextremismus sensibilisieren, wie läuft die Gründungsphase ab und wie funktioniert die Vernetzung? Den Abschluss bilden 15 kurze Vorschläge für eine erfolgreiche Bündnisarbeit.


Inhaltliche Schwerpunkte: Beratung, Rechtsextremismus, Vernetzung, Zivilcourage

Träger des Toleranz-Projektes

Landespräventionsrat Niedersachsen II
Niedersächsisches Justizministerium
Am Waterlooplatz 5 A/II
30169 Hannover
Tel: 05 11 / 1 22-71 37
Fax: 05 11 / 1 20-52 71
nilako@lpr.niedersachsen.de
www.lpr.niedersachsen/tfks