Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps  

In der Mitte der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingegeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchbegriffe“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht     werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Über das Dropdown-Menü „Optionen“ über der Trefferliste kannst Du die Treffer alphabetisch nach Titel sortieren, ansonsten werden sie nach Bundesprogrammen angezeigt. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Alternativen aufzeigen! Modul 2 „Comedy“ – Gelächter gegen Gewalt? Warum wir über Comedy reden

Herausgeber:in: ufuq.de/Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Ort: o.O.
Erscheinungsjahr: o.J.
Medienart: Video
Inhalt:
Der Verein ufuq.de hat das Projekt "Alternativen aufzeigen!" entwickelt, dass kurze Filme und Übungen für die pädagogische Arbeit erstellt, die sich mit dem Islam, Islamfeindlichkeit, Demokratie und Islamismus auseinandersetzen. Dabei werden aktuelle Fragestellungen und Entwicklungen in den genannten Themenfeldern behandelt, mit denen junge Menschen in den Medien konfrontiert werden. Die Filme und Übungen beleuchten die unterschiedlichen Thematiken aus verschiedenen Blickwinkeln und zeigen dadurch, dass es einfache Antworten nicht gibt, sondern eine Vielzahl an Möglichkeiten und Ideen. Eigentliches Ziel des Projektes ist es daher, die Kinder und Jugendlichen (geeignet ab Klasse 5) zu ermutigen eigene Positionen zu entwickeln und zu vertreten. Das Modul Comedy greift das, gerade bei jungen Menschen, beliebte "Kunstgenre" Comedy auf, um mit Jugendlichen über Möglichkeiten und Grenzen von Humor ins Gespräch zu kommen. Die kurzen Videos sollen den Einstieg dazu erleichtern und die Scheu nehmen über Erfahrungen wie Diskriminierung, Ausgrenzung, Religion oder Radikalisierung und über den "Islamische Staat" zu sprechen. Im Zentrum der Videos stehen drei "Comedians" die sich mit den genannten Themen auseinandersetzen. Übungsmaterialien die auf die Filme zugeschnitten sind ergänzen das Modul. Im ersten Teil (Einleitung) werden die drei "Comedians" Ususmango von "Rebell Comedy", Jilet Ayşe und Younes Al-Amayra von den "Datteltätern" vorgestellt und nach ihrem Verständnis bzgl. Grenzen von Humor und Kraft von Humor gegen Vorurteile und Diskriminierung befragt.

Inhaltliche Schwerpunkte: Antidiskriminierung, Antimuslimischer Rassismus, Demokratie, Diversität, Gewalt, Integration, Interkulturelles Lernen, Jugendarbeit, Konfliktbearbeitung, Kultur, Medien/Internet, Migration/Flucht und Asyl, Minderheiten, Politische Bildung, Rassismus, Rechtsextremismus, Religion, Religiöse Radikalisierung, Schule, Trainings/Seminare, Vorurteile

Träger des Demokratie-Projektes

ufuq.de
Jugendkulturen, Islam & politische Bildung
Boppstr. 7, Haus A
10967 Berlin
Tel: 0 30 / 98 34 10 51
info@ufuq.de
www.ufuq.de