Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps  

In der Mitte der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingegeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchbegriffe“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht     werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Über das Dropdown-Menü „Optionen“ über der Trefferliste kannst Du die Treffer alphabetisch nach Titel sortieren, ansonsten werden sie nach Bundesprogrammen angezeigt. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Hinsehen – Onlinemagazin der OBR Magazin Nr. 2 1/2021

Herausgeber:in: Opferberatung Rheinland (OBR) — Beratung und Unterstützung für Betroffene rechtsextremer und rassistischer Gewalt c/o IDA-NRW
Ort: Düsseldorf
Erscheinungsjahr: 2021
Medienart: Fachinformation
Anzahl Seiten: 21
Inhalt:

Die Intention des von der OBR herausgegebenen Halbjahresmagazins "Hinsehen Nr. 2 1/2021" ist es, aktuelle und relevante Themen im Kontext rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt aufzugreifen und speziell mit Fokus auf die Perspektive von Betroffenen zu thematisieren. Um der Intention Nachdruck zu verleihen, geht das Magazin auf die Arbeit und die Forderungen von Selbstorganisationen, Betroffeneninitiativen und engagierten Akteur:innen ein. Das Schwerpunktthema von "Hinsehen Nr. 2 1/2021" ist "Antisemitische Gewalt: Aktualität, Folgen und Herausforderungen für Betroffene".

Die Opferberatung Rheinland (OBR) unterstützt seit 2012 die Betroffenen rechtsextremer, rassistischer und antisemitischer Gewalt in den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf. Sie bietet ihnen einen sicheren Raum, um über das Erlebte zu sprechen, sie hilft dabei, die Folgen rechtsextremer oder rassistischer Gewalt zu bewältigen und neue Handlungsspielräume zu gewinnen. Sie berät bei juristischen Fragen, begleitet zur Polizei oder zu anderen Behörden, organisiert ärztliche oder therapeutische Hilfe, rechtlichen Beistand oder Dolmetscher:innen. Wenn es gewünscht wird setzt sie sich auch für die öffentliche Solidarisierung ein.

Zu den Aufgaben der OBR zählt auch die Öffentlichkeitsarbeit, um die Dimension von rechter, antisemitischer und rassistischer Gewalt der Gesellschaft aufzuzeigen und damit dem oft geäußerten Trugschluss entgegenzutreten, dass es sich lediglich um bedauerliche Einzelaktionen handle, die von radikalisierten und verwirrten Einzeltäter:innen begangen werden.

Inhaltliche Schwerpunkte: Antisemitismus, Beratung, Gewalt, Rechtsextremismus, Religiöse Radikalisierung

Träger des Demokratie-Projektes

OBR-Opferberatung Rheinland c/o Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen e. V. (IDA NRW)
Volmerswerther Str. 20
40221
Düsseldorf
02 11 / 15 92 55 69