Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps  

In der Mitte der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingegeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchbegriffe“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht     werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Über das Dropdown-Menü „Optionen“ über der Trefferliste kannst Du die Treffer alphabetisch nach Titel sortieren, ansonsten werden sie nach Bundesprogrammen angezeigt. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Mehrfachnennungen möglich. Umfragen zu jugendlichen, pädagogischen und jüdischen Perspektiven auf Antisemitismus und Bildungsarbeit

Autor:in: Fischer, Ruth u. a.
Herausgeber:in: Bildung in Widerspruch e. V.
Ort: Berlin
Erscheinungsjahr: 2020
ISBN/ISSN: 978-3-00-067197-5
Medienart: Fachinformation
Anzahl Seiten: 84
Inhalt:

Die Publikation dokumentiert die Ergebnisse von drei Online-Umfragen. Diese richteten sich an Befragtengruppen, bei denen jeweils unterschiedliche Identitätsaspekte im Vordergrund standen: Adressatenkreise der drei unabhängig voneinander durchgeführten Umfragen waren Schüler:innen, Lehrkräfte und Jüd:innen. Für die Beantwortung des Schülerfragebogens konnten fast 400 Jugendliche gewonnen werden, an der Befragung von Lehrkräften nahmen 71 Personen teil, bei der Umfrage unter Jüd:innen waren es 173.

Die mit zahlreichen Infografiken und ausführlichen Erläuterungen anschaulich präsentierten Ergebnisse werfen Licht auf Interessen und Kompetenzen von Schüler:innen im Themengebiet und beleuchten den Grad ihrer Sensibilisierung für Antisemitismus als gesellschaftliches Problem.

Sie geben Aufschluss darüber, in welchen Kontexten die befragten Lehrkräfte die Themen Antisemitismus sowie Judentum und jüdisches Leben im Unterricht behandeln, wie sie ihre eigenen Kompetenzen in diesen Bereichen einschätzen und wie es um ihr Problembewusstsein in Bezug auf Antisemitismus bestellt ist.

Besonderes Augenmerk wird in der Publikation auf die Positionen der befragten Jüd:innen zum Themenkomplex Antisemitismus und Bildungsarbeit gelegt. Im Fokus stehen hier zum einen allgemeinere gesellschaftliche Fragen, wie etwa die Einschätzung des öffentlichen Diskurses über Antisemitismus. Zum anderen werden spezifische Wünsche und Vorstellungen zur Bildungsarbeit beleuchtet.

Inhaltliche Schwerpunkte: Antisemitismus, Jugendarbeit, Politische Bildung, Rassismus, Rechtsextremismus, Religion, Schule, Vernetzung, Vorurteile

Träger des Demokratie-Projektes

Bildung in Widerspruch e. V.
Böckhstr. 35
Hinterhof, Remise
10967
Berlin