Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps

Oben auf der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der Erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchtext“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Aus Kindern wurden Briefe. Die Rettung jüdischer Kinder aus Nazi-Deutschland

Herausgeber:in: Maierhof, Gudrun/Schütz, Chana/Simon, Hermann
Ort: Berlin
Verlag: Edition Berlin im Metropol Verlag
Erscheinungsjahr: 2004
ISBN/ISSN: 3936411867
Medienart: Fachinformation
Anzahl Seiten: 351
Inhalt:
Die für jüdisches Leben zunehmend bedrohlicher werdenden Bedingungen im nationalsozialistischen Deutschland veranlassten viele jüdische Familien, ihre Kinder allein ins europäische Ausland, in die USA oder nach Palästina zu schicken. So konnten mehr als 12.000 jüdische Kinder und Jugendliche zwischen 1933 und 1941 durch jüdische Hilfsorganisationen außer Landes gebracht werden. Eltern und Familienangehörige hegten dabei die Hoffnung, ihnen bald folgen zu können. Der einzige Kontakt zwischen Kindern und Familien waren Briefe, da die Auswanderung der Zurückgebliebenen durch bürokratische und finanzielle Bedingungen behindert wurde. Darüber hinaus wird das Spannungsfeld zwischen Legalität und Illegalität im Zusammenhang mit den Rettungsaktionen thematisiert: Recha Freier schleuste jüdische Jugendliche unter dem Deckmantel der Jugend-Alija nach Palästina. Käte Rosenheim setzte sich auf legale Weise im Rahmen der etablierten Organisation "Reichsvertretung der deutschen Juden" für Kinderauswanderung ein.

Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um den Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung der Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum vom 29.09.2004 bis 31.01.2005.

Ziel des Projektes war es, das Thema Antisemitismus in einer Form zu vermitteln, die für Kinder und Jugendliche verständlich und ansprechend ist. Es ging darum, den Alltag und die Bedrohung von Kindern einer Minderheit in totalitären Systemen zu vermitteln. Das Material ist vor allem an alle Jahrgangsstufen an Realschulen und Gymnasien gerichtet.

Inhaltliche Schwerpunkte: Antisemitismus, Migration/Flucht und Asyl, Nationalsozialismus, Schule

Träger des Entimon-Projektes

Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum
Oranienburger Str. 28/30
10117 Berlin
Tel: 0 30 / 8 80 28 300
Fax: 0 30 / 8 80 28 483
office@cjudaicum.de

https://www.centrumjudaicum.de/cjudaicum_wp/ 

Einen Augenblick, bitte!
Wir führen eine Umfrage zum Nutzerverhalten auf der Webseite durch. Wir wollen damit unsere Seite nutzerfreundlicher gestalten und erfahren, welche Themen euch besonders interessieren. Es dauert nur zwei bis drei Minuten und ist anonym.

Geschlecht

Geschlecht

Alter

Alter

Migrationshintergrund

Migrationshintergrund

Beruf

Beruf

Schulform

Frage

Frage

Ich suche etwas in der Mediathek für

Ich suche etwas in der Mediathek für

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Besuch der Webseite

Besuch der Webseite

Wie hast du uns gefunden?

Wie hast du uns gefunden?

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Abschließendes Feedback

Abschließendes Feedback