Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps

Oben auf der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der Erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchtext“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Nationalsozialismus und Antisemitismus in Anhalt. Skizzen zu den Jahren 1932 bis 1942

Autor:in: Ulbrich, Bernd Gerhard
Ort: Dessau
Verlag: edition RK
Erscheinungsjahr: 2005
ISBN/ISSN: 3934388256
Medienart: Fachinformation
Anzahl Seiten: 160
Inhalt:
Dieses Buch knüpft an das Werk "Antisemitismus in Dessau" an und betrachtet den regionalhistorischen Zusammenhang von Nationalsozialismus und Antisemitismus. Im Gegensatz  zur vorangegangen Ausgabe werden nicht nur die Entwicklungen antisemitischer Ausschreitungen in Dessau, sondern auch die in Städten wie Bernburg, Coswig, Köthen etc. betrachtet.

In 25 Kapiteln werden die Auswirkungen des Nationalsozialismus auf das Leben von Jüdinnen und Juden in Anhalt und die deutsch-jüdische Kultur nachgezeichnet. Dabei wird der Wandel von einer "vernunfts- und humanitätsgeleiteten Aufklärung" zu einer antisemitisch geprägten Region hervorgehoben. Nach und nach werden Akteure, Mechanismen und Hintergründe durchleuchtet und der Wandel Anhalts in eine von autoritären und hierarchischen Strukturen gekennzeichneten und in Mythologien verfallenen Region beschrieben.

Enthalten sind Biografien von Tätern und Opfern, Einzelschicksale sowie politische Entscheidungen, die zur Entrechtung und Verfolgung führten. Beispielhaft wird die antisemitische Ausrichtung der von Theodor Hofmann herausgegebenen Zeitung "Die Lichtputze" aufgezeigt. Hervorgehoben wird auch die für die Ausbreitung antisemitischen und rassistischen Gedankenguts nicht unerhebliche Rolle des NSDAP-Reichsredners Ludwig Münchmeyer. Kurzbiografien von Opfern wie die des Juden Hermann Cohen skizzieren, dass er die Position der "deutsch-jüdischen Symbiose" trotz aller antisemitischen, nationalistischen und zionistischen Bestrebungen stets verfochten hatte. Die sog. Rath-Aktion (benannt nach dem in Paris erschossenen deutschen Diplomaten Ernst vom Rath) beinhaltete die Festnahmen jüdischer Männer und deren Transport in das Konzentrationslager in Buchenwald. Der rasante Zuwachs des Antisemitismus wurde deutlich, als Jüdinnen und Juden mehr und mehr vom öffentlichen Leben ausgeschlossen wurden (z. B. Einstufung in die unterste Verpflegungskategorie, Ausgehverbot zu bestimmten Tageszeiten etc.) und Synagogen systematisch geschändet bzw. zerstört wurden.  

Inhaltliche Schwerpunkte: Antisemitismus, Nationalsozialismus, Rassismus, Vorurteile

Träger des Civitas-Projektes

Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung gGmbH (KMGNE)
Regionalbüro Sachsen-Anhalt
Humperdinckstr. 16
06844 Dessau
Tel: 03 40 / 2 20 59 90
Fax: 03 40 / 2 20 59 91
dessau@kmgne.de
www.kmgne.de

Einen Augenblick, bitte!
Wir führen eine Umfrage zum Nutzerverhalten auf der Webseite durch. Wir wollen damit unsere Seite nutzerfreundlicher gestalten und erfahren, welche Themen euch besonders interessieren. Es dauert nur zwei bis drei Minuten und ist anonym.

Geschlecht

Geschlecht

Alter

Alter

Migrationshintergrund

Migrationshintergrund

Beruf

Beruf

Schulform

Frage

Frage

Ich suche etwas in der Mediathek für

Ich suche etwas in der Mediathek für

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Besuch der Webseite

Besuch der Webseite

Wie hast du uns gefunden?

Wie hast du uns gefunden?

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Abschließendes Feedback

Abschließendes Feedback