Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps  

In der Mitte der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingegeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchbegriffe“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht     werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Über das Dropdown-Menü „Optionen“ über der Trefferliste kannst Du die Treffer alphabetisch nach Titel sortieren, ansonsten werden sie nach Bundesprogrammen angezeigt. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Die extreme Rechte in Ostwestfalen-Lippe. Bürgerschaftliches Engagement gegen Rechts

Herausgeber:in: AKE-Bildungswerk
Ort: o. O.
Erscheinungsjahr: 2013
Medienart: Fachinformation
Anzahl Seiten: 40
Inhalt:
In zwei gestalterisch voneinander getrennten Teilen klärt die Broschüre der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Detmold über die extreme Rechte in Ostwestfalen-Lippe auf und stellt Handlungsmöglichkeiten gegen Rechtsextremismus vor.
In dem Teil über die extreme Rechte geht die Broschüre auf "Freie Kameradschaften" in der Region ein. Neonazistische Lebenswelten und Freizeitaktivitäten wie Konzerte und Musik sind ein wichtiger Integrationsfaktor der Szene. Der parteipolitische Flügel der extremen Rechten ist durch NPD und Pro NRW repräsentiert. Darüber hinaus waren in der Region mit dem 2008 verbotenen Collegium Humanum und der 2009 aufgelösten Heimattreuen Deutschen Jugend (HDJ) auch zwei wichtige völkisch-nazistische Organisationen aktiv. Schließlich thematisiert die Publikation wichtige Orte der extremen Rechten in Ostwestfalen, darunter die Wewelsburg und Bad Nenndorf, wo ein jährlicher Neonazi-Aufmarsch stattfindet.
Der andere Teil der Broschüre widmet sich dem bürgerschaftlichen Engagement gegen Rechts in der Region: So wird das Landesnetzwerk gegen Rechtsextremismus vorgestellt sowie verschiedene Bündnisse und antifaschistische Gruppen. Andere Gruppen und Personen engagieren sich in der Erinnerungsarbeit an die nationalsozialistischen Verbrechen, weitere in der politischen Bildungsarbeit.


Inhaltliche Schwerpunkte: Beratung, Politische Bildung, Rechtsextremismus, Vernetzung, Zivilcourage

Träger des Toleranz-Projektes

AKE-Bildungswerk
Südfeldstr. 4
32602 Vlotho
Tel: 0 57 33 / 9 57 37
Fax: 0 57 33 / 1 81 54
info@ake-bildungswerk.de
www.ake-bildungswerk.de