Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps  

In der Mitte der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingegeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchbegriffe“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht     werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Über das Dropdown-Menü „Optionen“ über der Trefferliste kannst Du die Treffer alphabetisch nach Titel sortieren, ansonsten werden sie nach Bundesprogrammen angezeigt. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Mit Rechten streiten?! Zum Umgang mit rechtspopulistischen und rassistischen Herausforderungen

Autor:in: Essers, Kathalena u. a.
Herausgeber:in: mobim Mobile Beratung im Regierungsbezirk Münster. Gegen Rechtsextremismus, für Demokratie. Im Geschichtsort Villa ten Hompel der Stadt Münster
Ort: o.O.
Erscheinungsjahr: 2016
Medienart: Fachinformation
Anzahl Seiten: 15
Inhalt:
Nicht nur in sozialen Netzwerken oder am Stammtisch werden rechtspopulistische, rechtsextreme, rassistische oder auch antisemitische Beschimpfungen und Diffamierungen verbreitet. Auch im Bekanntenkreis, bei öffentlichen Veranstaltungen, überhaupt im öffentlichen Raum, werden rechte Hetze und Vorurteile immer selbstbewusster propagiert. In den letzten Jahren hat sich eine rechtspopulistische "Neue soziale Bewegung" gebildet die gesellschaftliche Missstimmungen (z. B. Angst vor dem sozialen Abstieg) benutzt, um Angst vor dem vermeintlichen Fremden zu schüren und anzuheizen.
Für viele stellt sich daher die Frage was kann der_die Einzelne tun, um der rechten Demagogie etwas entgegenzusetzen? Soll mit Rechten diskutiert werden? Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus NRW setzt sich in ihrer Broschüre mit diesen Fragen auseinander und gibt Tipps wie reagiert werden kann. Die Hilfestellungen orientieren dabei sich an konkreten Situationen, z. B. bei Veranstaltungen, im öffentlichen Raum oder auch in der Familie.

 

Inhaltliche Schwerpunkte: Antisemitismus, Homo-, Trans- und Inter*feindlichkeit, Konfliktbearbeitung, Medien/Internet, Migration/Flucht und Asyl, Rassismus, Rechtsextremismus, Vorurteile, Zivilcourage

Träger des Demokratie-Projektes

mobim. Mobile Beratung im Regierungsbezirk Münster Gegen Rechtsextremismus, für Demokratie c/o Geschichtsort Villa ten Hompel der Stadt Münster
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster
Tel: 02 51 / 4 92 71 09
Fax: 02 51 / 4 92 79 18
kontakt@mobim.info
www.mobim.info