Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps

Oben auf der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der Erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchtext“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Rechtsextreme Strukturen in Dortmund. Formationen und neuere Entwicklungen – ein Update 2012

Herausgeber:in: Stadt Dortmund, Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie
Ort: Dortmund
Erscheinungsjahr: 2012
Medienart: Bericht/Dokumentation
Anzahl Seiten: 95
Inhalt:
Die rechtsextreme Szene in Dortmund ist aggressiv, gewaltbereit und etabliert – und sie entwickelt sich stetig weiter und versucht lokale Räume in Dortmund zu besetzen. Seit 2008 koordiniert ein Aktionsplan für Vielfalt, Toleranz und Demokratie aber Gegenaktivitäten – die Öffentlichkeit wird informiert und aufgerüttelt, Aktivitäten z. B. gegen rechtsextreme Demonstrationen werden vernetzt, Akteurinnen und Akteure aus Initiativen oder Projekten werden qualifiziert und geschult, um vor allem auch auf aktuelle Entwicklungen reagieren zu können.
Diesem Zweck dient auch die in diesem Rahmen erstellte Studie. Sie analysiert und differenziert Strukturen der rechtsextremen Szene: Parteien, aktionsorientierte Gruppierungen wie die Autonomen Nationalisten oder Verbindungen ins Fußballmilieu. Es wird auf rechtspopulistische Entwicklungen eingegangen und ein Blick auf einen besonders "umkämpften" Stadtteil geworfen. Eine fiktive Beschreibung, wie Dortmund aussehen würde, wenn die Rechtsextremen gewinnen würden, regt abschließend zum Nachdenken und eigenen Engagement an. Der Anhang stellt Hinweise zu weiterführenden Informationsquellen und Adressen von Organisationen in Dortmund sowie den Lokalen Aktionsplan der Stadt zur Verfügung.

 

Inhaltliche Schwerpunkte: Gewalt, Jugendarbeit, Lokaler Aktionsplan/Partnerschaften für Demokratie, Rechtsextremismus, Vernetzung

Träger des Toleranz-Projektes

Stadt Dortmund – Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie
Friedensplatz 1
44122 Dortmund
Tel: 02 31 / 50-2 64 50
vielfalt@dortmund.de
www.vielfalt-dortmund.de

Einen Augenblick, bitte!
Wir führen eine Umfrage zum Nutzerverhalten auf der Webseite durch. Wir wollen damit unsere Seite nutzerfreundlicher gestalten und erfahren, welche Themen euch besonders interessieren. Es dauert nur zwei bis drei Minuten und ist anonym.

Geschlecht

Geschlecht

Alter

Alter

Migrationshintergrund

Migrationshintergrund

Beruf

Beruf

Schulform

Frage

Frage

Ich suche etwas in der Mediathek für

Ich suche etwas in der Mediathek für

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Besuch der Webseite

Besuch der Webseite

Wie hast du uns gefunden?

Wie hast du uns gefunden?

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Abschließendes Feedback

Abschließendes Feedback