Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps  

In der Mitte der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingegeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchbegriffe“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht     werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Über das Dropdown-Menü „Optionen“ über der Trefferliste kannst Du die Treffer alphabetisch nach Titel sortieren, ansonsten werden sie nach Bundesprogrammen angezeigt. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Was Sie über sexuellen Missbrauch wissen sollten. Gedankenanstöße für einen wirksamen Kinderschutz jenseits politischer Scheinlösungen

Herausgeber:in: Amadeu Antonio Stiftung
Ort: o.O.
Erscheinungsjahr: o.J.
Medienart: Fachinformation
Anzahl Seiten: 110
Inhalt:

"Todesstrafe für Kinderschänder!" ist eine Forderung, die immer wieder auf rechtsextremen Demonstrationen oder Mahnwachen erhoben wird und auch in Wahlkämpfen Rechtsextremer eine wichtige Rolle spielt, da das Thema starke Emotionen und Ängste und somit viele Menschen anspricht. Damit die Diskussionen um Strafen und Prävention nicht den Rechtsextremen überlassen werden, wurde im Rahmen des Lokalen Aktionsplan Barnim diese Broschüre erstellt.
Zunächst befasst sie sich mit dem Erkennen von Missbrauchsfälle und entsprechenden Reaktionen darauf, es wird beschrieben, wie Täter eine Beziehung zu Kindern aufbauen und wie diese sich entwickelt. Anschließend werden Hinweise gegeben, wie (versteckte) Signale von Kindern zu deuten und zu verstehen sind, was für Maßnahmen ergriffen werden können um Opfern zu helfen und vor allem auch was präventiv getan werden kann. Es finden sich Informationen dazu, wie Rechtsextreme das Thema ausnutzen und mit Angst und Betroffenheit Politik gemacht wird. Außerdem wird auf Konsequenzen solcher Taten und den Umgang mit Tätern eingegangen. Abschließend finden sich Kontaktadressen von Organisationen, an die man sich bei Missbrauchsfällen wenden kann, sowie von Organisationen, die über Rechtsextremismus und demokratische Kultur informieren.

Inhaltliche Schwerpunkte: Beratung, Gewalt, Konfliktbearbeitung, Rechtsextremismus

Träger des Vielfalt-Projektes

Amadeu Antonio Stiftung
Linienstr. 139
10115 Berlin
Tel: 0 30 / 24 08 86 10
Fax: 0 30 / 24 08 86 22
timo.reinfrank@amadeu-antonio-stiftung.de
www.amadeu-antonio-stiftung.de