Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps

Oben auf der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der Erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchtext“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Dialog als Methode der Radikalisierungsprävention. Das Modellprojekt „Ibrahim trifft Abraham“

Autor:in: Kiefer, Michael
Herausgeber:in: Kiefer, Michael
Ort: Düsseldorf
Erscheinungsjahr: 2013
Medienart: Bericht/Dokumentation, Fachinformation
Anzahl Seiten: 16
Inhalt:
Die Broschüre beschreibt das Modellprojekt "Ibrahim trifft Abraham", das mit Hilfe einer auf Partizipation angelegten interkulturellen und interreligiösen Bildungs- und Dialogarbeit extrem-religiösen Einstellungen entgegenzuwirken versucht.
Die Motivation für das Projekt speist sich aus der Beobachtung, dass gerade Jungen aus bildungsfernen Familien und mit Migrationshintergrund vor großen Herausforderungen stehen: Sie wachsen in einer Gesellschaft auf, die großen Wert auf Wertepluralismus legt, während in ihren Elternhäusern das genaue Gegenteil gelebt wird. Das Aufeinanderprallen gegensätzlicher Lebens- und Wertvorstellungen erschwert die Identitätsfindung dieser Jugendlichen signifikant. Sie sind dadurch außerdem besonders anfällig für die Propaganda islamistischer Gruppen, denn diese eröffnen ihnen ein Schwarz-Weiß-Weltbild, in das sie ihre eigenen alltäglichen Schwierigkeiten und die Ungerechtigkeiten der Welt leicht einordnen können. Hier setzt das Projekt "Ibrahim trifft Abraham" an. Ziel des Projekts ist es, Jungen mit und ohne Migrationshintergrund in ihrer Dialog- und Toleranzfähigkeit zu stärken. Die jungen Teilnehmer sollen das Projekt aktiv mitgestalten und nicht belehrt werden. Jedes Jahr werden im Rahmen eines Wettbewerbs sogenannte Dialoggruppen ins Leben gerufen, die durch geschulte Trainer:innen moderiert werden. Benachteiligte Jugendliche unterschiedlicher Herkunft überlegen sich darin unter einem vorgegebenen Motto Aktionen und Bildungsangebote für Gleichaltrige. Eine Jury entscheidet im Anschluss über die eingereichten Ideen und der im Wettbewerb ausgezeichnete Vorschlag wird öffentlichkeitswirksam in die Tat umgesetzt. Auf diese Weise kombiniert das Projekt bewährte Bildungskonzepte mit neuen Ideen, die von Jugendlichen selbst entwickelt werden. Zugleich erfahren die benachteiligten Jugendlichen Anerkennung für ihre Arbeit und ihre Ideen, die sie im Team entwickelt haben. So trainieren sie ihre sozialen Kompetenzen und entwickeln ein neues Selbstbewusstsein, was sie weiter gegenüber den Verlockungen radikaler Gruppierungen immunisieren soll.


Inhaltliche Schwerpunkte: Antidiskriminierung, Demokratie, Gewalt, Jugendarbeit, Religion, Religiöse Radikalisierung, Zivilcourage

Träger des Initiative-Projektes

Aktion Gemeinwesen und Beratung e.V.
Himmelgeister Str. 107
40225 Düsseldorf
Tel: 02 11 / 9 05 22 22
Fax: 02 11 / 34 52 60
info@die-agb.de
www.die-agb.com

Einen Augenblick, bitte!
Wir führen eine Umfrage zum Nutzerverhalten auf der Webseite durch. Wir wollen damit unsere Seite nutzerfreundlicher gestalten und erfahren, welche Themen euch besonders interessieren. Es dauert nur zwei bis drei Minuten und ist anonym.

Geschlecht

Geschlecht

Alter

Alter

Migrationshintergrund

Migrationshintergrund

Beruf

Beruf

Schulform

Frage

Frage

Ich suche etwas in der Mediathek für

Ich suche etwas in der Mediathek für

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Besuch der Webseite

Besuch der Webseite

Wie hast du uns gefunden?

Wie hast du uns gefunden?

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Abschließendes Feedback

Abschließendes Feedback