Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps  

In der Mitte der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingegeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchbegriffe“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht     werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Über das Dropdown-Menü „Optionen“ über der Trefferliste kannst Du die Treffer alphabetisch nach Titel sortieren, ansonsten werden sie nach Bundesprogrammen angezeigt. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Sozialraumbeschreibung Brüssow 2012

Autor:in: Peters, Astrid
Herausgeber:in: Stiftung SPI/NL Brandenburg
Ort: Brüssow
Erscheinungsjahr: 2012
Medienart: Bericht/Dokumentation
Anzahl Seiten: 40
Inhalt:

Brüssow ist ein kleiner Ort im äußersten Norden der Uckermark in Brandenburg, der von Erwerbslosigkeit und Abwanderung betroffen ist. Die vorliegende Sozialraumbeschreibung geht dem Thema nach, wie diesen strukturellen Herausforderungen begegnet werden kann und wie die Menschen damit umgehen. Die Studie ermittelte Antworten auf diese Frage mit Hilfe einer Befragung in Brüsow; die Publikation gliedert sich in drei Teile:

  • Ergebnisse der Befragung: Obwohl die Mehrheit der Befragten gerne in Brüssow lebt, wurde auf eine "negative Stimmung" am Ort verwiesen, was an Strukturdefiziten und fehlende Perspektiven liegen kann.
  • Handlungsempfehlungen: Sie fokussieren drei Themenfelder, (1) das Engagement und die Teilhabe an Veranstaltungen, (2) die Perspektiven der Kinder- und Jugendarbeit und (3) die Möglichkeiten, wirtschaftliche und neue politische Perspektiven zu schaffen.
  • Zusammenfassung  

Inhaltliche Schwerpunkte: Integration, Konfliktbearbeitung, Lokaler Aktionsplan/Partnerschaften für Demokratie, Vernetzung, Vorurteile

Träger des Toleranz-Projektes

Stiftung Sozialpädagogisches Institut „Walter May“
Niederlassung Brandenburg
Franz-Mehring-Str. 20
15230 Frankfurt (Oder)
Tel: 03 35 / 3 87 27 80
Fax: 03 35 / 38 72 78 15
brandenburg@stiftung-spi.de
www.stiftung-spi.de/brandenburg