Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps

Oben auf der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der Erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchtext“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Erlebniswelt Rechtsextremismus – Menschenverachtung mit Unterhaltungswert

Hintergründe – Methoden – Praxis der Prävention.

_(Inhalt)_

Der Sammelband „Erlebniswelt Rechtsextremismus“ ist zweigeteilt. Aufsätze bieten breite Hintergrundinformationen zum modernen Rechtsextremismus. Die Vorstellung von Projekten und Methoden wiederum bietet praxisnahe Anregungen für die pädagogische Auseinandersetzung mit diesem Phänomen.

Der erste Abschnitt widmet sich allgemeinen Hintergrundinformationen zu Rechtsextremismus und seinen Erscheinungsformen. Hier wird auch der Begriff der „Erlebniswelt“ erläutert und ein allgemeiner Überblick über dessen Facetten geboten. Diese Erlebniswelt kommuniziert in vielfältiger und moderner Form zwei zentrale Botschaften: Den Jugendlichen werden Identitätsangebote vor allem über Gruppenzugehörigkeit gemacht und zugleich werden einfache Feindbilder formuliert. In den Aufsätzen wird auch reflektiert, worin die Attraktivität dieses modernen Rechtsextremismus für Jugendliche liegt.

Im zweiten Abschnitt wird näher auf verschiedene Facetten der Erlebniswelt eingegangen. Der Fokus liegt hierbei auf den Angeboten im Internet und in sozialen Netzwerken. Es werden rechtliche Hintergründe dargestellt und deutlich gemacht, dass das Internets kein rechtsfreier Raum ist. Es wird gezeigt, wie sich rechtsextreme Angebote im Internet im Laufe der Zeit modernisiert haben und wie Musik virtuell zur Propaganda eingesetzt wird.

Anschließend wird in einem dritten Abschnitt reflektiert, wie mit dem Thema in der Bildungsarbeit umgegangen werden kann. Es werden Ansätze und Erfahrungen zur medienpädagogischen und schulischen Auseinandersetzung diskutiert.

In einem breiten Praxisteil werden zahlreiche Projekte und Methoden für die pädagogische Arbeit bzw. die Bildungsarbeit mit Jugendlichen präsentiert. Diese sind untergliedert in Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, außerschulische Bildung sowie in Methoden, die auf Multiplikator/-innen abzielen. Dabei reicht die Bandbreite von Seminartagen über mehrwöchige Unterrichtseinheiten bis hin zu Projekten, die über ein ganzes Schuljahr reichen.

In einem umfangreichen Serviceteil werden kommentierte Lektüretipps zu verschiedenen Schwerpunkten wie rechtsextreme Einstellungen, Symbole und Mythen oder Frauen und Mädchen im Rechtsextremismus gegeben. Dazu kommen Hinweise zu weiterführenden Materialien auf CD-Rom und DVD, Internetquellen sowie Kontaktadressen zu Ansprechpartner/innen im Themenfeld Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit.
Auf einer dem Sammelband beiliegenden CD-Rom finden sich weitere, vertiefende Aufsätze, Broschüren und Videoclips sowie zahlreiche ergänzende Materialien und Arbeitsblätter zu den im Praxisteil vorgestellten Projekten und Methoden.

_(Anwendungsbereich)_

Die im Sammelband „Erlebniswelt Rechtsextremismus“ vorgestellten Projekte und Methoden können in der schulischen wie außerschulischen Bildungsarbeit mit Jugendlichen verschiedenen Alters eingesetzt werden.

Medium: Sammelband mit CD-Rom

Projekt: Erlebniswelt Rechtsextremismus

Zielgruppe: Pädagog/-innen in der schulischen wie außerschulischen Bildungsarbeit

Umfang: 320 Seiten

Autor:in / Herausgeber:in :: Stefan Glaser, Thomas Pfeiffer (Hrsg.)

Ort: Schwalbach/Ts.

Erscheinungsjahr: 2013 (dritte, überarbeitete Auflage)

ISBN-Nr. / ISSN-Nr.: 978-3899748345

Ansprechpartner:

Wochenschau Verlag
Dr. Kurt Debus GmbH Adolf-Damaschke-Str. 10
65824 Schwalbach/Ts.
www.wochenschau-verlag.de
info@wochenschau-verlag.de
Tel: 0 61 96 / 8 60 65
Fax: 0 61 96 / 8 60 60

Einen Augenblick, bitte!
Wir führen eine Umfrage zum Nutzerverhalten auf der Webseite durch. Wir wollen damit unsere Seite nutzerfreundlicher gestalten und erfahren, welche Themen euch besonders interessieren. Es dauert nur zwei bis drei Minuten und ist anonym.

Geschlecht

Geschlecht

Alter

Alter

Migrationshintergrund

Migrationshintergrund

Beruf

Beruf

Schulform

Frage

Frage

Ich suche etwas in der Mediathek für

Ich suche etwas in der Mediathek für

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Besuch der Webseite

Besuch der Webseite

Wie hast du uns gefunden?

Wie hast du uns gefunden?

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Abschließendes Feedback

Abschließendes Feedback