Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps

Oben auf der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der Erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchtext“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Handreichung für das übergreifende Thema BILDUNG ZUR AKZEPTANZ VON VIELFALT (DIVERSITY)

Inhalt

Vor dem Hintergrund, dass in Deutschland trotz aller bildungspolitischen Veränderungen immer noch in vielen Fällen die soziale Herkunft über den Bildungserfolg entscheidet, ist die vorliegende Handreichung von der Frage geleitet, wie Diskriminierungen und Ausschlussmechanismen besonders in Bildungseinrichtungen vermieden werden können. Den Ausgangspunkt bildet das übergreifende Thema „Bildung zur Akzeptanz von Vielfalt (Diversity)“ aus dem Rahmenlehrplan Berlin-Brandenburgs, laut dem bei Kindern und Jugendlichen die Entwicklung einer Haltung anzustreben ist, „die es ihnen ermöglicht, Vielfalt als selbstverständlich und als Bereicherung wahrzunehmen“. Dieses Anliegen wird in der Handreichung im Sinne der Kinder- und Menschenrechte mit weiteren übergreifenden Themen wie „Demokratiebildung“, „Interkulturelle Bildung und Erziehung“ sowie „Gleichstellung und Gleichberechtigung der Geschlechter (Gender Mainstreaming)“ zusammengedacht, um ein Bewusstsein für die Bedeutung von Machtverhältnissen im Hinblick auf Verständnis und Bearbeitung des Themas Diskriminierung zu schaffen. Hierbei werden Diskriminierungsformen wie Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Heteronormativität, Diskriminierungen aufgrund der Geschlechtsidentität und der sexuellen Orientierung, Ableismus, Klassismus auch aus der Perspektive von Mehrfachdiskriminierung und Intersektionalität in den Blick genommen.

Die Handreichung zeigt auf, wie Vielfalt auf konstruktive und lebendige Weise zum Unterrichtsgegenstand gemacht werden kann und enthält Unterrichtsbeispiele für die pädagogische Praxis, Erläuterungen von zentralen Fachbegriffen zum Thema, einen Fragenkatalog für pädagogische Fachkräfte zur Reflexion des eigenen Handelns, der verwendeten Bildungsmaterialien und institutioneller Praxen sowie ausgewählte Projekte und Methoden.

Das Thema Diversity wurde von den Autor_innen in drei Säulen aufbereitet:

  1. Die erste Säule „Wissen“ bietet zunächst grundlegendes Wissen zum Themenkomplex Diversity. Dabei wird reflektiert, welche Bedeutung Geschlecht, Klasse, Ethnizität, sexuelle Identität und andere soziale Kategorien, die regelmäßig zu Diskriminierung führen, für den konkreten Unterricht haben können.
  2. Die zweite Säule „Handeln“ richtet sich an pädagogische Fachkräfte und beinhaltet Hinweise, wie eine vielfaltsensible Haltung im Klassenraum gefördert werden kann und welche Bedeutung eine solche Haltung hat, wenn im Unterricht Hierarchieverhältnisse und gesellschaftliche Ausschlüsse thematisiert werden.
  3. Mit der dritten Säule „Projekte und Methoden“ wird Material vorgestellt, das konkret im Unterricht eingesetzt werden kann. Dieses unterrichtsadäquate Material und die Projekte können sowohl im Fachunterricht, als auch in übergreifenden Lernszenarien verwendet werden.

Anwendungsbereich 

Die Handreichung richtet sich in erster Linie an pädagogische Fachkräfte der schulischen Bildungsarbeit und unterstützt bei der Implementierung einer diversitätssensiblen und diskriminierungskritischen pädagogische Praxis. Zwar orientiert sie sich an den Anliegen des Rahmenplans Berlin-Brandenburg für die Jahrgangsstufen 1-10, ist jedoch überregional und auch im außerschulischen Bereich anwendbar.

Medium: Handreichung

Zielgruppe: Multiplikator_innen der schulischen Bildungsarbeit; Schüler_innen

Autor:in / Herausgeber:in :: Hrsg. vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM); Autor_innen: Josephine Apraku, Dr. Jule Bönkost, Prof. Dr. Martin Lücke, Birgit Marzinka

Ort: Ludwigsfelde

Erscheinungsjahr: 2018

Art der Publikation: Broschüre

Ansprechpartner:

Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM)
14974 Ludwigsfelde-Struveshof
https://lisum.berlin-brandenburg.de/lisum/
Tel: 0 33 78 / 2 09-0

Einen Augenblick, bitte!
Wir führen eine Umfrage zum Nutzerverhalten auf der Webseite durch. Wir wollen damit unsere Seite nutzerfreundlicher gestalten und erfahren, welche Themen euch besonders interessieren. Es dauert nur zwei bis drei Minuten und ist anonym.

Geschlecht

Geschlecht

Alter

Alter

Migrationshintergrund

Migrationshintergrund

Beruf

Beruf

Schulform

Frage

Frage

Ich suche etwas in der Mediathek für

Ich suche etwas in der Mediathek für

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Besuch der Webseite

Besuch der Webseite

Wie hast du uns gefunden?

Wie hast du uns gefunden?

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Abschließendes Feedback

Abschließendes Feedback