Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps

Oben auf der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der Erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchtext“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Mut vor Ort

Bedingungen und Erfahrungen geschlechterreflektierender Neonazismusprävention

_(Inhalt)_

In der Einleitung reflektieren die Projektmitarbeiter/-innen Kai Dietrich, Enrico Glaser und Karola Jaruczewski die Notwendigkeit einer geschlechterreflektierenden Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus. Ausgangsthese dabei ist, dass eine alleinige Fokussierung auf die Gewaltebene unter Ausblendung der Einstellungsebene nicht geeignet ist, präventivpädagogisch mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen zu arbeiten. Sie schildern in ihrem Beitrag ferner die aktuelle Situation in Sachsen. Hier finden sich rechtsextrem orientierte Jugendliche nicht in der Rolle eines marginalisierten Außenseiters, sondern können für sich selbst in Anspruch nehmen, mit in weiten Teilen der Bevölkerung verbreiteten Meinungen konform zu gehen. Dies hat Auswirkungen auf die konkrete Arbeit. Die Projektmitarbeiter/-innen beschreiben, wie sich die Projektumsetzung auf diese Ausgangslage aufbauend gestaltete. Primäres Ziel dabei war es, pädagogische Fachkräfte vor Ort zur Reflektion der Kategorie Geschlecht in der Jugendarbeit vor allem in der Auseinandersetzung mit menschenfeindlichen Einstellungen zu animieren.

Ergänzt werden diese Reflektionen durch ein Interview mit dem Projektbeirat, der das Projekt über die Laufzeit hinweg kontinuierlich kritisch begleitet hat. Sie werfen dabei einen Blick auf die Herausforderungen, die Themen geschlechterreflektierende Arbeit mit Rechtsextremismusprävention wirklich zu verbinden, anstatt sie nur parallel zu bearbeiten. Ergänzt wird dies durch einen Beitrag von Esther Lennart, die das Projekt wissenschaftlich beraten und begleitet hat. Sie reflektiert dabei besonders die Bedeutung der eigenen pädagogischen Haltung für die pädagogische Arbeit. Ergänzt wird die Broschüre durch das Positionspapier der Fachstelle „Gender und Rechtsextremismus“ der Amadeu Antonio Stiftung, in dem grundsätzliche Gelingensbedingungen für Rechtsextremismusprävention im Allgemeinen und für geschlechterreflektierende Rechtsextremismusprävention im Besonderen formuliert werden.

Projekt: Mut vor Ort

Zielgruppe: Fachöffentlichkeit, pädagogische Fachkräfte

Quelle: AGJF Sachsen e.V.: "Mut vor Ort. Bedingungen und Erfahrungen geschlechterreflektierender Neonazismusprävention" Chemnitz 2014.

Art der Publikation: Abschlussdokumentation

Ansprechpartner:

Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten (AGJF) Sachsen e.V.
Neefestraße 82
09119 Chemnitz
www.agjf-sachsen.de
mut@agjf-sachsen.de
Tel.: 0371 / 53 36 40
Fax: 0371 / 5 33 64 26

Einen Augenblick, bitte!
Wir führen eine Umfrage zum Nutzerverhalten auf der Webseite durch. Wir wollen damit unsere Seite nutzerfreundlicher gestalten und erfahren, welche Themen euch besonders interessieren. Es dauert nur zwei bis drei Minuten und ist anonym.

Geschlecht

Geschlecht

Alter

Alter

Migrationshintergrund

Migrationshintergrund

Beruf

Beruf

Schulform

Frage

Frage

Ich suche etwas in der Mediathek für

Ich suche etwas in der Mediathek für

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Besuch der Webseite

Besuch der Webseite

Wie hast du uns gefunden?

Wie hast du uns gefunden?

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Abschließendes Feedback

Abschließendes Feedback