Logo der Vielfalt Mediathek

Suchtipps

Suchtipps

Oben auf der Startseite ist ein Suchfeld. Dort kannst du Begriffe zu Materialien, Themen, Herausgebern etc. eingeben. Zuerst werden die Materialien aus dem aktuellen Bundesprogramm „Demokratie leben!“ angezeigt.

Nicht das Richtige dabei? Zu viele Ergebnisse?
In der Erweiterten Suche können verschiedene Suchen miteinander kombiniert werden:

  • Volltextsuche im Feld  „Suchtext“: Der gesamte Eintrag wird nach den eingegebenen Begriffen durchsucht. Über die Volltextsuche können Titel, auch Teile davon, Autor:innen, und Projektträger gesucht werden.
  • Schlagwörter: Allen Materialien sind Schlagwörter zugeordnet. Über die Schlagwörterliste kann nach bestimmten Themengebieten gesucht werden oder Themengebiete können kombiniert werden.
  • Medienart: Wenn Du gezielt nach einem bestimmten Format wie z.B. Film oder Broschüre suchst, kannst du die Suche über das Kriterium Mediengattung eingrenzen.
  • Zielgruppe: Hier kannst Du die Materialien danach filtern, an wen sie sich richten. Du kannst auch mehrere Zielgruppen markieren (etwa „Schüler:innen“ und „Menschen mit Migrationshintergrund/People of Color“).

Grundsätzlich gilt: Alle Suchoptionen (inkl. „Suchbegriffe“) können miteinander kombiniert werden. Zusätzlich können auch Materialien angezeigt werden, die nicht als PDF verfügbar sind. Hierzu ein Häkchen bei „Offline-Bestand“ setzen.

Unterrichtspaket Demokratie und Rechtsextremismus

Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus anhand rechtsextremer Musik

_(Inhalt)_

Dem Buch vorangestellt sind Informationen zur Attraktivität von Rechtsextremismus und rechtsextremer Musik für Jugendliche. Es werden Gründe vorgestellt, warum sich Jugendliche zur rechtsextremen Szene hingezogen fühlen. Weiterhin wird die Vielfalt der rechtsextremen Musik dargestellt und die Schulhof-CDs als bewusste Ansprachestrategie thematisiert.
Die Unterrichtseinheit ist in drei Bausteine gegliedert. In Baustein A werden Emotionen und Affekte bearbeitet, die durch das Hören der rechtsextremen Musik ausgelöst werden. Dabei empfiehlt es sich, die Bekanntheit der Musik in der Klasse vorab zu ermitteln. Schüler kennen rechtsextreme Musik oft, ohne sie als rechtsextrem zu erkennen. Am Beispiel zweier Musikstücke von Michael Müller und Annett wird anhand eines Polaritätsprofils die Wirkung der Musik auf die Hörer thematisiert. Die Musikstücke sind problemlos im Internet auffindbar.
Darauf aufbauend setzt sich das Modul B auf kognitiver Ebene mit rechtsextremen Liedtexten auseinander. Aus diesen sollen die Schüler/-innen Merkmale des Rechtsextremismus ableiten. Hierzu finden sich in dem Buch diverse Texte von Gruppen wie Landser oder Stahlgewitter als Kopiervorlage wieder. Ergänzt wird dies durch Hintergrundinformationen zu rechtsextremen Musikern sowie einem NPD-Comic aus der Schulhof-CD.
Der anschließende Baustein C regt zur sozialen Auseinandersetzung mit Weltbildern und eigenen Wertevorstellungen an. Zudem können Schüler/-innen sich hier Gedanken für die weiterführende Auseinandersetzung mit dem Thema und zum eigenen Engagement gegen Rechtsextremismus machen. Die Vorstellung der drei Bausteine in dem Buch wird ergänzt durch Erfahrungsberichte aus Testseminaren, in denen die Unterrichtseinheit durchgeführt wurde.
In einem abschließenden Kapitel werden vertiefende Hintergrundinformationen zur rechtsextremen Weltsicht und zu Codes und Symbolen der Szene geboten. Hier findet sich auch eine exemplarische Interpretation des Liedes „Widerstand“ von Michael Müller. Abgerundet wird dies durch Fakten zum Thema Zuwanderung und Ausländer in Deutschland. Dies ist als Argumentationshilfe gedacht, da die Erfahrung gezeigt hat, dass diese Themen häufig im Rahmen der Unterrichtseinheit von den Schüler/-innen angesprochen werden. Abschießend werden einige rechtliche Hinweise gegeben.

_(Anwendungsbereich)_

Die Unterrichtseinheit ist für den Einsatz ab Klasse 8 in allen Schulformen gedacht, wobei jeweils leichte Modifikationen vorgeschlagen werden. Dabei wird der Einsatz ganz explizit auch dort gefordert, wo sich eine Problemlage bereits am manifestieren ist. Hierbei rät die Autorin jedoch, sich externe Hilfe zur Seite zu holen. Gerade mit rechtsextrem gefährdeten oder bereits rechtsextrem orientierten Schülern sei es notwendig, sich intensiv mit den faszinierenden Elementen der rechtsextremen Musik auseinander zu setzen.

Medium: Buch

Projekt: Wochenschau

Zielgruppe: Lehrer/-innen, Erzieher/-innen, Sozialarbeiter/-innen

Umfang: 78 Seiten

Autor:in / Herausgeber:in :: Dr. Britta Schellenberg

Ort: Schwalbach/Ts.

Erscheinungsjahr: 2011

ISBN-Nr. / ISSN-Nr.: 978-3-89974633-4

Ansprechpartner:

Wochenschau Verlag
Dr. Kurt Debus GmbH Adolf-Damaschke-Str. 10
65824 Schwalbach/Ts.
www.wochenschau-verlag.de
info@wochenschau-verlag.de
Tel: 0 61 96 / 8 60 65
Fax: 0 61 96 / 8 60 60

Einen Augenblick, bitte!
Wir führen eine Umfrage zum Nutzerverhalten auf der Webseite durch. Wir wollen damit unsere Seite nutzerfreundlicher gestalten und erfahren, welche Themen euch besonders interessieren. Es dauert nur zwei bis drei Minuten und ist anonym.

Geschlecht

Geschlecht

Alter

Alter

Migrationshintergrund

Migrationshintergrund

Beruf

Beruf

Schulform

Frage

Frage

Ich suche etwas in der Mediathek für

Ich suche etwas in der Mediathek für

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Welches Thema, welche Themen sind dir besonders wichtig?

Besuch der Webseite

Besuch der Webseite

Wie hast du uns gefunden?

Wie hast du uns gefunden?

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Bewerte bitte die Vielfalt-Mediathek mit 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht)

Abschließendes Feedback

Abschließendes Feedback