Titel in der Mediathek zum Thema Rechtsextremismus

Weitere Medien zu diesem und zu vielen anderen Themen finden Sie in unserer
>> Medien-Suche <<

Bundesverband Mobile Beratung e. V./Mobile ... (Hg.), o.O.: 2017 Sachinformation 36 S.

Details


Die vorliegende Broschüre gibt Empfehlungen zum Umgang mit den aktuellen Herausforderungen durch Rechtspopulismus und die Neue Rechte. Von Argumentationshilfen gegen Rechtsextremismus, über den Umgang mit Rechtspopulismus im Parlament und in den Kommunen bis hin zur eigenen Selbstvergewisserung, werden den Leser_innen umfangreiche Empfehlungen für den alltäglichen Umgang mit der modernen Rechten an die Hand gegeben.

Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt (Hg.), o.O.: 2017 Bericht/Dokumentation 16 S.

Details


Das zentrale Thema des Hefts sind die großen Anstrengungen, die Opfer rechter Gewalt, sowie ihre Freund_innen und Angehörigen aufbringen müssen, um Aufklärung und Gerechtigkeit zu erstreiten. Dieser Zustand wird anhand von Expert_inneninterviews und Artikeln zu verschiedenen Fällen dargelegt

Mach´ meinen Kumpel nicht an! - für ... (Hg.), Düsseldorf: 2017 Bericht/Dokumentation, Unterrichtsmaterial / Arbeitshilfe 36 S.

Details


Die Extreme Rechte legt ihren Fokus vermehrt auf das Internet, um zu rekrutieren und zu propagieren. Diese Entwicklung, ihre Auswirkungen und Interventionsmöglichkeiten waren Thema der jährlichen Netzwerk-Tagung des Vereins. In der Broschüre wurden die Inhalte der Tagung (z. B. Methoden der extremen Rechte um Aufmerksamkeit zu generieren mit besonderem Augenmerk auf die Strategien der Identitären Bewegung im Netz) in Form von Fachaufsätzen festgehalten.

Mach´ meinen Kumpel nicht an! - für ... (Hg.), Düsseldorf: 2017 Unterrichtsmaterial / Arbeitshilfe 20 S.

Details


Diese Broschüre dient als Ratgeber zum Umgang mit rechtsextremen Sprüchen. Denn oft fehlt es an den richtigen Argumenten und ausreichendem Hintergrundwissen um sofort etwas Passendes zu erwidern. Für solche Situationen werden im Ratgeber kommunikative Tricks und Techniken vorgestellt, mit Hilfe derer sich die Abwehr rechter Sprüche genauso einfach und direkt gestalten soll wie die Parolen selbst.

Andreas Kemper, Düsseldorf: 2018 Sachinformation 13 S.

Details


Der Kampf gegen den "Gender-Wahn" eint unterschiedliche rechte Bewegungen und lässt sie auf dieser Grundlage zusammenarbeiten. Welche Gründe das hat, wer sich da mit welchen Zielen vernetzt und welche Strategien Protagonist_innen und Organisationen verfolgen, um das Rad der Geschichte wieder zurückzudrehen, erklärt Andreas Kemper in seiner Expertise.

Ausgewählte Bildungsmaterialien
zu den Themen:
Rechtsextremismus
Rassismus
Antimuslimischer Rassismus
Antiziganismus
Antisemitismus
Flucht und Asyl
Nationalsozialismus
Religiöser Fundamentalismus
Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft
Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit